Sky Night: House of Cards – Eventbericht

Verfasst von Johannes Mayrhofer am 19.02.2014 um 10:18

 

Am dritten Montag im Februar wird in den Vereinigten Staaten der Presidents Day oder auch Washington's Birthday gefeiert. Dass der dritte Montag im Februar ein wechselndes Datum ist, das tatsächlich nie Washingtons echten Geburtstag trifft, spielt dabei keine Rolle. Anlässlich des diesjährigen Presidents Days und der neuen zweiten Staffel der Polit-Drama Serie House of Cards luden Sky und Vice zu einer Wahlkampfparty der besonderen Art.

 

Sky Nights finden grundsätzlich in außergewöhnlichen und stimmungsvollen Umgebungen statt. Bei der Falling Skies Sky Night wich das Abendrot in einem Park unter freiem Himmel über den Köpfen der Besucher langsam einem klaren Sternenhimmel, bei Mad Men im Kino am Dach schwang durch die Nähe zum Gürtel und die Geräuschkulisse der Großstadt das urbane Ambiente mit und für Walking Dead verwandelte sich das Filmcasino in einen Schauplatz der Postapokalypse. Die Wahlkampfveranstaltung des fiktiven demokratischen Vizepräsidentschaftskandidaten Frank Underwood aus der Serie House of Cards stellte die bisherigen Schauplätze der Sky Nights aber mit Leichtigkeit in den Schatten, denn gefeiert wurde im Festsaal des Marriott Hotels in Wien.

 

 

Die Kehrseite dieses neuen Prunks war, dass die Tickets nicht mehr wie üblich nach dem First Come First Serve Prinzip verteilt wurden, sondern unter allen verlost wurden, die bei dem zugehörigen Facebook Event auf 'teilnehmen' klickten. Gewinner erhielten per Facebook PM eine persönliche Einladung von Frank Underwood, die eine Begleitperson inkludierte. Passend zum hübschen Ambiente wurde um Abendgarderobe gebeten und die meisten Gäste folgten dieser Aufforderung. Auf die glücklichen Gewinner wartete nach einem kurzen Besuch bei der kostenlosen Garderobe und der Anmeldung bei der Gästeliste ein üppiges Buffet, das von diversen belegten Brötchen, Schnitzeln, Kartoffelsalat, Pralinen bis zu Twix und Reeses keinerlei Wünsche übrig ließ und eines klar machte: Vote for Frank Underwood! Dekoriert wurde das Marriott mit amerikanischen Flaggen, Wahlplakaten und Luftballons in den amerikanischen Farben Rot, Weiß und Blau. Selbst die Beleuchtung der Hotel-Lobby passte in den genannten Farben zum Event. Frank Underwood sorgte aber nicht nur für volle Mägen, fleißige Kellner waren auch stets mit Sekt und Saft zur Stelle, sodass auch dem Durst keinerlei Chance gegeben wurde.

 

Gemästet und zufrieden strömten die Gäste gegen 20 Uhr in den Festsaal, wo das Serien-Screening stattfand. Einleitende Worte gab es vom USA-Experten Yussi Pick, der unter anderem schon im Wahlkampf der Demokraten mitgearbeitet hat und vom Schauspieler Manuel Rubey und Fußballstar und Sky Experten Hans Krankl, der als Glücksfee auch die Tombola-Lose zog. Zu gewinnen gab es ordentlich gerahmte Schwarz-Weiß-Photographien der Hauptcharaktere, wobei dem Hauptpreis, einem Bild von Kevin Spacey als Frank Underwood, auch ein Gutschein für sechs Monate Sky Go beilag.

 

 

 

Gezeigt wurden die ersten beiden Folgen der zweiten Staffel House of Cards, über deren Inhalt aber, einem Befehl von ganz oben folgend, an dieser Stelle nicht gesprochen werden soll.

 

 

Als kurze Anregung sei aber angedeutet: Als in der ersten Folge der zweiten Staffel eine ganz besonders unerwartete, unerhörte und geradezu empörende Szene passierte, ging ein überraschtes und ungläubiges Murmeln, Tuscheln und Raunen durch den Festsaal des Marriott Hotels. Wer die Episode kennt, dürfte ziemlich genau wissen, welche Szene gemeint ist. Dieser Moment des kollektiven Entsetzens sei stellvertretend als Paradebeispiel für das Erlebnis genannt, das Sky Nights bieten. Es herrscht einfach eine andere und eigene Stimmung, wenn viele Fans einer Serie selbige gemeinsam auf einer großen Leinwand erleben.

 

 

Die House of Cards Sky Night hat den Kinosaal und das gemütliche Ambiente des Filmcasinos in vorangegangenen Sky Nights gegen die noble Exklusivität des Marriott Hotels getauscht. Statt Postern gab es Sekt, ein umwerfendes Buffet, Luftballons und Ladies und Gentlemen in Abendgarderobe, die sich auf der gespielten Wahlkampfparty sichtlich amüsierten. Einzig von technischer Seite konnten die zweckmäßig aufgestellten Boxen im Festsaal dem Klang im Filmcasino bei weitem nicht das Wasser reichen.

 

Wer übrigens wissen will, wie es mit Frank und seinen Spießgesellen in der zweiten Staffel weitergeht, kann sich bereits die gesamte zweite Staffel im O-Ton auf Sky Go und Sky Anytime ansehen. Sky Atlantic HD wiederholt derzeit die erste Staffel, bevor ab 3. März 2014 die neuen Episoden der zweiten Staffel ausgestrahlt werden.

 

Von allen Sky Nights war diese sicherlich die bisher außergewöhnlichste, die letzte war es aber nicht. Auf der offiziellen Facebook-Seite wurde bereits angedeutet, dass die nächste Sky Night wieder in einem richtigen Kino stattfinden wird, Termin und Thema wurden aber noch nicht genannt. Auch im März starten natürlich Serien, die geradezu nach Sky Nights schreien. Cooper – Justice is brutal wäre mit der anlaufenden zweiten Staffel nur eine davon. Spätestens Anfang April muss die Reise dann aber nach Westeros gehen, denn ab 7. April startet die vierte Staffel Game of Thrones auf Sky Go und bittebittebittebitte liebes Sky Night Team, eine Game of Thrones Sky Night ist obligat!

 

Sky Night auf Facebook

Sky Night: House of Cards auf Facebook