Die Einspielergebnisse des Wochenendes: "Der Hobbit: Smaugs Einöde" weniger erfolgreich als Teil 1

Verfasst von Johannes Mayrhofer am 16.12.2013 um 12:12

Das Wochenende ist vorbei, es gibt neue Box Office Zahlen. Der große Neueinstieg ist diese Woche der zweite Teil der "Hobbit" Trilogie, der jedoch hinter den Erwartungen zurück blieb und das Spitzenergebnis seines Vorgängers nicht übertreffen konnte.

Am ersten Wochenende konnte "The Hobbit: Desolation of Smaug" in Amerika 73,6 Millionen Dollar einspielen. Der erste Teil "The Hobbit: An unexpected Journey" konnte am ersten Wochenende aber 84,6 Millionen einspielen und damit einen neuen Dezember-Rekord aufstellen. International hat Peter Jacksons neues Mittelerde-Abenteuer "Der Hobbit: Smaugs Einöde" bereits knapp 205 Millionen Dollar erreicht.

Disneys "Die Eiskönigin – völlig unverfroren" hat weltweit nach diesem Wochenende mittlerweile knapp 266 Millionen Dollar eingespielt.

"Die Tribute von Panem: Catching Fire", die Verfilmung des zweiten Teils von Suzanne Collins dystopischer "Hunger Games" Trilogie, erreicht nach dem Wochenende ein weltweites Einspielergebnis von 740 Millionen Dollar.

Den fünften Platz macht die Marvel-Verfilmung "Thor: The Dark Kingdom", die das internationale Einspielergebnis von 620 Millionen Dollar erreicht hat.