Indizierungen und Beschlagnahmungen vom November 2013

Verfasst von Playzocker am 29.11.2013 um 09:50

In November 2013 wurden gleich zwei neue Filme indiziert. Das "Evil Dead" Reboot landete in der ungeschnittenen Kinofassung auf Liste A, der von Astron 6 produzierte "Father's Day" wurde sogar auf Liste B gesetzt und sieht damit einer möglichen Beschlagnahmung entgegen. Es gibt diesen Monat allerdings auch eine erfreuliche Meldung - wie wir euch bereits mitgeteilt haben wurde der Film "Bride of Re-Animator" auf Antrag von Capelight vom Index für jugendgefährdende Medien gestrichen. In der November-Liste wird dies von Seiten der BPJM offiziell bekannt gegeben.

 

Indizierungen


  • DVD/Blu-ray

 

    Evil Dead
    kanadische Fassung, Remake 2013, Blu-ray
    Sony Pictures
    Liste A

    Facez of Death 2000
    Unrated
    Brain Damage Films, USA
    Liste B

    Facez of Death 2000 - Part 2
    Unrated
    Brain Damage Films
    Liste A

    Facez of Death 2000 - Part 3
    Unrated
    Brain Damage Films
    Liste B

    Facez of Death 2000 - Part 4
    Unrated
    Brain Damage Films
    Liste B

    Facez of Death 2000 - Part 5
    Unrated
    Brain Damage Films
    Liste B

    Facez of Death 2000 - Part 6
    Unrated
    Brain Damage Films
    Liste A

    Facez of Death 2000 - Part 7
    Unrated
    Brain Damage Films
    Liste B

    Father's Day
    4 Disc-Set (Blu-ray + 2 DVD + OST)
    Troma Inc.
    Liste B

    Girl Student
    japanisch mit e. UT
    Unicorn Entertainment, Hongkong
    Liste A

Folgeindizierungen gemäß § 21 Abs. 5 Nr. 3 JuSchG

  • Videofilme

 

    American Wardog
    Focus Video
    Liste A

    City Wolf - A better Tomorrow
    Polyband
    Liste A

    Hangmen 2
    Mike Hunter
    Liste A

Listenstreichungen

 

Listenstreichung gemäß § 18 Abs. 7 JuSchG

  • Videofilme

 

    Beast Creatures
    LVF (Label: Rebell Video)

    Bravestrarr (Game)
    U.S. Gold Ltd., GB

    Dadloglu'nun Intikami
    türk.
    Arsel-Istanbul-Film

    Hotel zur Hölle
    Warner Home

    Killing Machine
    Mike Hunter (Label: Intercontinental Home Video)

    Knallharter Bulle, Ein
    CIC

    Knast Fighter
    Cannon/VMP

    Underground Werewolf
    VPS (Label: Empire Pictures)

    Warcamp
    G.L. Video

    White Fire - Der Todesdiamant
    Taurus Film

    Zombie's Lake
    Hersteller unbekannt 

Listenstreichung gemäß §23 Abs. 4 JuschG

  • Videofilme
    Bride of Re-Animator
    Starlight


Listenstreichung gemäß § 24 Abs. 2 i.V.m. § 21 Abs. 5 Nr. 2 JuSchG

  • Videofilme

 

    Bride of Re-Animator
    US-Laser-Disc
    Image Entertainment

    Bride of Re-Animator
    DVD, Director's Cut
    Laser Paradise

    Bride of Re-Animator
    DVD, Re-AnimatorBox
    Laser Paradise

    Bride of Re-Animator
    DVD, Uncut Edition
    Laser Paradise

    Bride of Re-Animator
    DVD, Red Edition
    VCL

    Bride of Re-Animator
    VHS
    Video Plus, NL

 

Beschlagnahme gemäß § 131 StGB

 

  • Videofilme

 

    City of the living dead
    Special Edition (engl.)
    DVD, Blue Underground Inc., West Hollywood/U.S.A.  
    AG Frankfurt/Main, Beschlagnahmebeschluss vom 30.08.2013

    Maniac
    Blu-ray, Blue Underground Inc., West Hollywood/U.S.A.
    AG Fulda, Beschlagnahmebeschluss vom 03.07.2013

    Mountain of the Cannibal God
    DVD, Blue Underground Inc., West Hollywood/U.S.A.
    AG Fulda, Beschlagnahmebeschluss vom 03.07.2013

    The living dead at Manchester Morgue
    Blu-ray, Blue Underground Inc., West Hollywood/U.S.A.
    AG Fulda, Beschlagnahmebeschluss vom 03.07.2013

    The Prowler
    Blu-ray, Blue Underground Inc., West Hollywood/U.S.A.
    AG Fulda, Beschlagnahmebeschluss vom 03.07.2013

    Zombie (We are going to eat you!)
    Blu-ray, Blue Underground Inc., West Hollywood/U.S.A.
    AG Fulda, Beschlagnahmebeschluss vom 03.07.2013

 

Zum besseren Verständnis der Informationen hier einige Begriffsdefinitionen: 

 

Indizierung:

Wurde ein Antrag auf Indizierung gestellt, sichtet die BPJM das eingereichte Medium und stellt fest, ob es wirklich als jugendgefährdend eingestuft werden muss. Dabei werden zwei Kategorien unterschieden: 

Liste A: Medien mit jugendgefährdendem Inhalt 

Liste B: Medien mit schwer jugendgefährdendem, laut Ansicht der BPJM auch strafrechtlich relevantem Inhalt. Diese Medien werden automatisch an ein zuständiges Amtsgericht weitergeleitet um die Relevanz gemäß §131 StGb zu überprüfen und das Medium ggf. zu beschlagnahmen. Bereits beschlagnahmte Filme, die in weiteren Versionen der Vollständigkeit halber in die Liste eingetragen werden, werden automatisch auf Liste B gesetzt.

Indizierte Medien dürfen in Deutschland nicht mehr öffentlich angeboten, an nachweislich volljährige Personen allerdings verkauft werden. 

 

Außerdem gibt es die Möglichkeit einer "Bitzindizierung" nach §23 Abs. 5 Jusch. Wenn zu erwarten ist, dass ein Trägermedium, bei dem eine Indizierung zu erwarten ist, in sehr großer Stückzahl in Umlauf gebracht wird, kann bereits vor der Veröffentlichung in einem vereinfachten Vergahren eine Indizierung angeordnet werden. Die BPJM hat daraufhin einen Monat (im Falle einer Verlängerung dieser Frist zwei Monate) eine tatsächliche Entscheidung über das Medium zu treffen.

 

Beschlagnahmung:

Wenn das zuständige Amtsgericht beschließt, dass ein Medium tatsächlich gegen einen der relevanten Paragraphen des StGb verstößt, so wird es beschlagnahmt. Es ist verboten, beschlagnahmte Medien öffentlich anzubieten und selbst an volljährige Personen zu verkaufen. Der Besitz ist mit Ausnahme eines nach §184b beschlagnahmten Films nicht verboten.

Relevante Paragraphen: §131 StGb (Gewaltverherrlichung), §184a StGb (Pornographie), §184b StGb (Kinderpornographie)  

 

Listenstreichungen:

Entweder auf Antrag des Rechteinhabers oder nach Ablauf einer Frist von 25 Jahren wird ein Medium, sofern nach aktuellen Maßstäben keine Gründe für eine Indizierung mehr vorliegen, nach erneuter Sichtung der BPJM wieder aus der Liste gestrichen. Die beiden Möglichkeiten zur Listenstreichung werden von der BPJM wie folgt kommuniziert:

§ 18 Abs. 7 JuSchG: Gestrichen nach Ablauf der Frist von 25 Jahren.

§ 23 Abs. 4 JuSchG: Nach Antrag vorzeitig gestrichen.

 

Folgeindizierungen:

Wenn laut Meinung der BPJM auch nach Ablauf der Frist noch Gründe für eine Indizierung vorliegen wird das Medium folgeindiziert. Bei den hier genannten Filmen handelt es sich um Titel, die bereits vor einiger Zeit indiziert wurden, aber noch nicht in Liste A oder B eingetragen wurden. Eine Listeneinteilung wird bei diesen Titeln ebenfalls vorgenommen.