The Walking Dead – 5 Dinge die man über die 4. Staffel wissen muss

Verfasst von am 06.10.2013 um 11:24

Der Beginn der 4. Staffel ist so nah, dass man sie bereits auf der Zunge schmecken kann.
 Hier sind fünf Fakten, die man aus erster Hand, nämlich vom Cast und den Produzenten, erfahren hat.

 1. Serien Star Andrew Lincoln berichtet: „Wenn die Show beginnt, wird Rick seine Führerschaft bereits aufgegeben haben, weil er wichtigeren Verpflichtungen zu Hause nachgehen muss.“
Ricks Pflicht ist unter anderem am Feld zu arbeiten, aber in erste Linie seine Aufmerksamkeit wieder seinem Sohn Carl zuzuwenden und ihn aufzuziehen.

2. Die ehemaligen Bewohner von Woodbury sind innerhalb des Gefängnisses aufgenommen worden und haben sogar ein Regierungskomitee formiert, um ihre Sicherheit zu garantieren. „Trotzdem,“ sagte Produzent Gale Hurd „es gibt Bedrohung sowohl innerhalb [des Gefängnisses] als auch außerhalb. Jeder Charakter reagiert anders.”

 3. Wann könnten wir den Governor wieder sehen? Seine Aufenthaltsorte erfährt man erst durch Flashbacks in zwei Episoden. Auch Danai Gurira spricht über ihren Charakter „Michonne hat noch einige Rechnungen offen, die sie begleichen muss.“

4. Leitender Produzent Scott Gimple meinte “Das Thema für die neue Staffel ist: Sind wir viel zu weit weg?“ und daraufhin erklärte Lincoln „Es ist eine ruhige Staffel. Natürlich werden wir Action – Szenen haben, aber diese werden meist auf Geschichten basieren. Diese Staffel fokussiert sich auf die Entwicklung der Charaktere.“

5. Die Horror Fans brauchen sich trotz allem keine Sorgen machen. Das Herz der Serie pocht weiter, und die Brutalität der Zombies bleibt erhalten. Die Episoden sollen weiterhin voller Spannung und Entertainment sein
 “The Walking Dead” erschein am Sonntag, den 13. Oktober mit der Episode „30 Tage ohne einen Unfall“ (30 Days Without an Accident) unter Regie von Greg Nicotero.

 

Bestellen bei Amazon:

 



Quelle: TV Guide