Warner Bros.-Chef: „Ben Affleck's Batman wird Müde und erschöpft“

Verfasst von Phil Heron am 13.09.2013 um 12:08

Am Donnerstag offenbarte dies Warner Bros.-Chef Kevin Tsujihara bei einem Investorenmeeting, nämlich der „Bank of America Merrill Lynch Media, Communications and Entertainment Conference .“
Nachdem am 22. August Ben Affleck als neues Gesicht des dunklen Ritters bekanntgegeben wurde, gab es eine Welle an Entrüstung aus der Fangemeinde. Tsujihara jedoch meint, Affleck ist „perfekt“ für den Film. „Wir glauben, es wird riesig werden“ sagte er noch über das 2015 zu erwartende Sequel zu Zack Snyders Man of Steel.
Tsujihara nahm die „passionierten“ Antworten bezüglich Afflecks Casting aus der Internetgemeinde zur Kenntnis. „Das Studio könnte nicht glücklicher sein“, meinte er über das Einspielergebnis von Man of Steel, das $660 Millionen weltweit fasst und somit den Weg für das nächste Kapitel in der neuen Superman-Saga ebnet.

„Wir denken, es ist das perfekte Sprungbrett für Batman und Superman. […] Ben ist perfekt für die Vision, die Zack für diesen Charakter hat. Der Fakt, dass man eine so passionierte Rückmeldung in der Blogosphäre sieht, ist ein Testament für die Liebe, die die Leute für diesen Charakter haben.“

Tsujihara deutete auch an, dass es eine „ganze Reihe von Ankündigungen“ aus der DC Comics Abteilung von Warner Bros. geben wird und wies darauf hin, dass WB momentan drei DC-basierte Animationsserien auf Lager hat.

 



Quelle: variety