Legendary Pictures trennt sich von Warner Bros. und nennt neue Pläne

Verfasst von Playzocker am 16.08.2013 um 22:12

Die Partnerschaft zwischen Legendary Pictures und Warner Bros. ist nun offiziell zu ende - trotzdem werden die beiden Legendary-Produktionen "300 - Rise of an Empire" und "Godzilla" nächstes Jahr noch von Warner Bros. in die Kinos gebracht. Auch die gemeinsame Produktion "Interstellar" (ein Film von Christopher Nolan) wird wie geplant realisiert.

Der erste Film, mit dem Legendary Pictures nach einem neuen Vertrieb gesucht hat war "Der siebte Sohn" mit Jeff Bridges, Ben Barnes, Julianne Moore, Alicia Vikander und Djimon Hounsou. Dieser Film wird nun von Universal Pictures in die Kinos gebracht - der ursprünglich geplante Kinostart am 17. Jänner 2014 in Amerika wird allerdings nicht aufrecht bleiben. Wann der Film tatsächlich in den Kinos starten wird ist noch unbekannt.

Legendary Pictures hat der neuen Heimat Universal Pictures bereits einige weitere Projekte vorgeschlagen. So soll unter der Regie von Duncan Jones ("Source Code") eine Adaption des bekannten Videospiels "Warcraft" erfolgen, außerdem sollen ein "Hot Wheels"-Film, eine "Mass Effect"-Verfilmung und der Thriller "Cyber" von Michael Mann mit Chris Hemsworth realisiert werden.