Indizierungen und Beschlagnahmungen vom April 2013

Verfasst von Playzocker am 29.04.2013 um 20:24

Im BPJM Report vom April 2013 sind einige interessante Einträge enthalten. So ließ das Amtsgericht Fulda in diesem Monat gleich zwei Filme beschlagnahmen. Neben dem recht jungen Folter-Horror "Saw Terror", der in Deutschland nur in einer ca. 12 Minuten geschnittenen Fassung erschienen ist und bis dato noch nicht ungekürzt in deutscher Sprache veröffentlicht wurde, traf es auch Kinji Fukasakus Meisterwerk "Battle Royale". Der Film wurde bereits 2006 in seiner ungekürzten Fassung auf Liste B indiziert, das AG Fulda attestierte dem gesellschafts- und medienkritischen Film nun gewaltverherrlichenden Charakter.

Der Film "Killer Joe" von William Friedkin mit Matthew McConaughey erhielt in Amerika aufgrund seiner drastischen Gewaltdarstellungen das NC-17 Rating und konnte auch in Deutschland nur mit Spio/JK Gutachten ungeschnitten veröffentlicht werden. Die ungekürzte Fassung des Films wurde nun auf Liste A indiziert.

Auch im Bereich der Listenstreichungen gibt es diesen Monat einiges zu vermelden. Die bereits seit längerem bekannte Streichung von "Universal Soldier" wurde offiziell bekannt gemacht, allerdings wurden auch David Cronenbergs "Die Brut" und Sam Raimis "Darkman" von der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen. Besonders erfreulich dürfte für Horrorfans sein, dass auch die kultige Clive Barker Verfilmung "Hellraiser - Das Tor zur Hölle" vom Index gestrichen wurde.

 

 

Indizierungen


Videofilme

 

Killer Joe Uncut
BluRay
Entertainment One UK, London/WVG Medien GmbH, Hamburg
Liste A

Killer Joe Uncut
DVD
Entertainment One UK, London/WVG Medien GmbH, Hamburg
Liste A

 

Maniac
2 Disc 30th Anniversary Edition
BluRay
Blue Underground Inc.,
West Hollywood/USA
Liste B

Mountain of the Cannibal DVD
Blue Underground Inc.,
West Hollywood/USA
Liste B

 

The living dead at Manchester Morgue
BluRay
Blue Underground Inc.,
West Hollywood/USA
Liste A

 

The Prowler
BluRay
Blue Underground Inc.,
West Hollywood/USA
Liste B

 

Torso
DVD
Blue Underground Inc.,
West Hollywood/USA
Liste  A

 

Computerspiele

 

F.E.A.R. 2 – Project Origin
Xbox 360, UK-Version
Warner Bros. Interactive
Entertainment Inc., Burbank/USA
Liste a

 

Folgeindizierungen gemäß § 21 Abs. 5 Nr. 3 JuSchG

 

Videofilme


Cobra Force II
Mike Hunter Universal Home Video
Vertriebs GmbH, Anschrift unbekannt
Liste A

Dämonen II
Vidimpex AG, Anschrift unbekannt
BAnz AT 30.04.2013 b
Gesucht: Tot oder lebendig
Highlight Video Vertriebs GmbH, Anschrift unbekannt
Liste A


Mission Terminate
Starlight Video GmbH, Anschrift unbekannt
Liste A


Zombie 2 – Das letzte Kapitel
IMV Vertriebs International Medien,
Ismaning
Liste B

 

Listenstreichungen

 

Listenstreichung gemäß § 18 Abs. 7 JuSchG

Videofilme

 

Hellraiser (engl.)
New World Pictures,
Anschrift unbekannt


Der Kampfgigant
IHV International Home Video
Vertriebs GmbH, Essen

Mad Boys in Hongkong
VMP Video Medien Pool GmbH,
München
Cannon Screen Entertainment,
München


Mad Fighters
Focus Film Horst Veit Wordsales
Vertriebs GmbH, München
(Label: Focus Film)


Neon Maniacs
CBS/FOX Video GmbH, Neu-Isenburg
(Label: Medusa Communications)

Raging Fury
Blendid Video GmbH, Köln

Ruby
Mike Hunter MCAC Universal Home
Video Vertriebs GmbH, Köln
(Label: Intercontinental Home
Entertainment)

Tentazione
VPS Video Programm Service GmbH,
München

 

Computerspiele


Flying Shark
Britisch Telecommunications PLC,
London/GB (Label: Firebird)

Mandroid
CRL Group PLC, London/GB

Platoon
Ocean Software, Manchester/GB
Strike Force, Anschrift unbekannt

Porno (Almue)
Hersteller unbekannt

Predator
Activision Deutschland GmbH,
Hamburg

St.-Spezial Porno Show
Hersteller unbekannt

 

Listenstreichung gemäß § 23 Abs. 4 JuSchG

 


Die Brut
Polyband GmbH & Co. KG, München

Darkman
CIC Video GmbH, Frankfurt

Das Frauenhaus
Heeres Video, Offenbach
BAnz AT 30.04.2013

 

Die Nichten der Frau Oberst
UFA-ATB, München

Die Rückkehr der Wildgänse
UFA-ATB Ton + Bild KG, München

Die teuflischen Schwestern
Movie Video Verkaufs GmbH,
Offenbach
BAnz AT 30.04.2013

 

Listenstreichung gemäß § 24 Abs. 2 i.V.m. § 21 Abs. 5 Nr. 2 JuSchG


Darkman
DVD
Universal Pictures Germany GmbH,
Hamburg

Hellraiser (deutsch)
Highlight Video Vertriebs GmbH,
München

Hellraiser
DVD
DMC Data Media Consult,
Anschrift unbekannt

Hellraiser – Het scheurt je ziel
aan stukken
(amerik. Originalfassung mit niederl.
Untertiteln)
Vestron Video, Anschrift unbekannt

Hellraiser – Los Que Traen El Infierno (span.)
CBS Fox Video, Madrid/E

Universal Soldier
DVD
Kinowelt Home Entertainment, Leipzig
BAnz AT 30.04.2013

 

Beschlagnahmen gemäß § 131 StGB

 

Battle Royal (BR) – Surviaval Programm
BluRay/DVD Box
N.S.M. Records GesmbH,
Neudörfl/Leitha/A
Capelight Pictures Gerlach Selms GbR,
Ahrensfelde

Cut
(engl. Mit japanischen Untertiteln)
DVD
AMG Entertainment, Tokyo/J

 

Zum besseren Verständnis der Informationen hier einige Begriffsdefinitionen: 

 

Indizierung:

Wurde ein Antrag auf Indizierung gestellt, sichtet die BPJM das eingereichte Medium und stellt fest, ob es wirklich als jugendgefährdend eingestuft werden muss. Dabei werden zwei Kategorien unterschieden: 

Liste A: Medien mit jugendgefährdendem Inhalt 

Liste B: Medien mit schwer jugendgefährdendem, laut Ansicht der BPJM auch strafrechtlich relevantem Inhalt. Diese Medien werden automatisch an ein zuständiges Amtsgericht weitergeleitet um die Relevanz gemäß §131 StGb zu überprüfen und das Medium ggf. zu beschlagnahmen. Bereits beschlagnahmte Filme, die in weiteren Versionen der Vollständigkeit halber in die Liste eingetragen werden, werden automatisch auf Liste B gesetzt.

Indizierte Medien dürfen in Deutschland nicht mehr öffentlich angeboten, an nachweislich volljährige Personen allerdings verkauft werden. 

 

Außerdem gibt es die Möglichkeit einer "Bitzindizierung" nach §23 Abs. 5 Jusch. Wenn zu erwarten ist, dass ein Trägermedium, bei dem eine Indizierung zu erwarten ist, in sehr großer Stückzahl in Umlauf gebracht wird, kann bereits vor der Veröffentlichung in einem vereinfachten Vergahren eine Indizierung angeordnet werden. Die BPJM hat daraufhin einen Monat (im Falle einer Verlängerung dieser Frist zwei Monate) eine tatsächliche Entscheidung über das Medium zu treffen.

 

Beschlagnahmung:

Wenn das zuständige Amtsgericht beschließt, dass ein Medium tatsächlich gegen einen der relevanten Paragraphen des StGb verstößt, so wird es beschlagnahmt. Es ist verboten, beschlagnahmte Medien öffentlich anzubieten und selbst an volljährige Personen zu verkaufen. Der Besitz ist mit Ausnahme eines nach §184b beschlagnahmten Films nicht verboten.

Relevante Paragraphen: §131 StGb (Gewaltverherrlichung), §184a StGb (Pornographie), §184b StGb (Kinderpornographie)  

 

Listenstreichungen:

Entweder auf Antrag des Rechteinhabers oder nach Ablauf einer Frist von 25 Jahren wird ein Medium, sofern nach aktuellen Maßstäben keine Gründe für eine Indizierung mehr vorliegen, nach erneuter Sichtung der BPJM wieder aus der Liste gestrichen. Die beiden Möglichkeiten zur Listenstreichung werden von der BPJM wie folgt kommuniziert:

§ 18 Abs. 7 JuSchG: Gestrichen nach Ablauf der Frist von 25 Jahren.

§ 23 Abs. 4 JuSchG: Nach Antrag vorzeitig gestrichen.

 

Folgeindizierungen:

Wenn laut Meinung der BPJM auch nach Ablauf der Frist noch Gründe für eine Indizierung vorliegen wird das Medium folgeindiziert. Bei den hier genannten Filmen handelt es sich um Titel, die bereits vor einiger Zeit indiziert wurden, aber noch nicht in Liste A oder B eingetragen wurden. Eine Listeneinteilung wird bei diesen Titeln ebenfalls vorgenommen.