Indizierungen und Beschlagnahmungen vom Jänner 2013

Verfasst von Playzocker am 30.01.2013 um 17:55

Der BPJM Report des Monats Jänner 2013 bietet einige interessante Einträge - darunter sind die Listenstreichung von Cliffhanger und die Aufhebung der Beschlagnahmung von SAW VII. Unter den Indizierungen finden sich die im Mai veröffentlichten Turbine-Editionen von Hexen bis aufs Blut gequält und The Last House on the Left. Keine Überraschung, da beide Filme in ihren ungekürzten Fassungen nach wie vor beschlagnahmt sind. In Sachen neuer Beschlagnahmungen hat der Monat ebenfalls etwas zu bieten. Das Spiel Dead Rising 2, die groteske Kannibalenfilm-Hommage Isle of the Damned und der amerikanische Indie-Splatterfilm Fetus sind ab sofort gemäß §131 StGb beschlagnahmt.

 

Nun zur Liste der Indizierungen, Beschlagnahmungen, Listenstreichungen und Folgeindizierungen des Monats Jänner 2013:

 

 

Indizierungen


Videofilme

 

Hexen bis aufs Blut gequält (Mark of the Devil)
Das Original. Restauriert. Ungeschnitten.
DVD/BluRay/Bonus DVD
N.S.M. Records Tonträger Vertriebs GmbH, Neudörfl/A
Atlas International Film GmbH, München
Turbine Home Entertainment GmbH, Münster
Liste B


The Last House on the Left (Mondo Brutale)
40th Anniversary Edition
Das Original. Restauriert. Ungeschnitten.
DVD/BluRay/Bonus DVD
N.S.M. Records Tonträger Vertriebs GmbH, Neudörfl/A
Atlas International Film GmbH, München
Turbine Home Entertainment GmbH, Münster
Liste B

 

 

Computerspiele

 

Painkiller: Hell & Damnation
Uncut
PC DVD-ROM, EU-Version
Nordic Games GmbH, Wien/A
Liste A

 

Folgeindizierungen gemäß § 21 Abs. 5 Nr. 3 JuSchG

Videofilme
 

Born American
UFA-ATB Ton + Bild KG, Nachfolger:
Universum Film GmbH, München
Liste A

 

City Monster
Rainbow Distribution Services GmbH, Anschrift unbekannt
Liste A

 

Faccia di Spia (ital.)
Cine 2000 s.c.r.l., Anschrift unbekannt
Liste B

 

Hangmen
Mike Hunter MCAC Universal Home Video Vertriebs GmbH,
Anschrift unbekannt
Liste A

 

Stille Nacht – Horror Nacht
VIDIMPEX, Anschrift unbekannt
(Label: New Vision)
Liste A

 

Teuflische Klasse
VMP Video Medien Pool GmbH, Nachfolger: MGM Networks (Deutschland) GmbH, München
Liste A

 

 

Listenstreichungen

 

Listenstreichung gemäß § 18 Abs. 7 JuSchG

Videofilme

 

52 – Pick up
VMP Video Medien Pool GmbH, München
Cannon Screen Entertainment GmbH, München
BAnz AT 31.01.2013

 

Blind Warrior
LVF Laser-Video-Film, Mannheim (Label: Rebell)
BAnz AT 31.01.2013

 

Convict Women
Hersteller unbekannt
BAnz AT 31.01.2013

 

Detroit 9000
Mike Hunter Video GmbH, Köln
BAnz AT 31.01.2013

 

Endstation Horror
IMV Vertriebs Interna. Medien GmbH, Ismaning (Label: MGM/UA)
BAnz AT 31.01.2013

 

Hard Ticket to Hawaii
Hersteller unbekannt
BAnz AT 31.01.2013

 

Internats-Gören
Comet Video, Hilden
BAnz AT 31.01.2013

 

Josephine Mutzenbacher – Mein Leben für die Liebe
Herzog Video
BAnz AT 31.01.2013

 

Justine – Grausame Leidenschaft
Mike Hunter MCAC, Köln (Label: International Home Entertainment)
BAnz AT 31.01.2013

 

Die Nacht der Schreie
RCA/Columbia Pictures Video GmbH, München
BAnz AT 31.01.2013

 

Ninja Challenge
Mike Hunter MCAC Universal Home Video Vertriebs GmbH, Köln
BAnz AT 31.01.2013

 

One way out
Focus Filmvertriebs GmbH, München
BAnz AT 31.01.2013

 

Robot Maniac
VPS Video Programm Service GmbH, München
BAnz AT 31.01.2013

 

Ultraforce, Teil 2
Starlight Video GmbH, Bochum
BAnz AT 31.01.2013

 

 

Computerspiele


Dia Show Expert
C 64
Hersteller unbekannt
BAnz AT 31.01.2013

 

Gringo – the duel
C 64
Carlo und Lorenzo Barazetta,
Anschrift unbekannt
BAnz AT 31.01.2013

 

Renegade
C 64
Imagine Software Ltd. Manchester/GB
BAnz AT 31.01.2013

 

 

Listenstreichung gemäß § 23 Abs. 4 JuSchG

Videofilme

Cliffhanger
UFA-Universum Film GmbH, München
BAnz AT 31.01.2013

 


Listenstreichung gemäß § 24 Abs. 2 i.V.m. § 21 Abs. 5 Nr. 2 JuSchG

Videofilme/DVDs 


52 Pick-Up
DVD
MGM Networks Deutschland GmbH, München
BAnz AT 31.01.2013

 

Death warmed up (amerik.)
Televentura Intern. BV, Amsterdam/NL
BAnz AT 31.01.2013

 

Death warmed up – ungekürzte Fassung Red Edition
DVD
Laser Paradise, Neu Anspach
BAnz AT 31.01.2013

 

Hard Ticket to Hawaii
DVD
Marketing Film c/o Laser Paradise, Neu Anspach
BAnz AT 31.01.2013

 

Beschlagnahme gemäß § 131 StGB


Dead Rising 2
Playstation 3, EU-Version
Capcom Co. Ltd., London/UK
AG Bautzen, Beschlagnahmebeschluss
vom 02.08.2012, Az.: 43 Gs 649/12

 

Dead Rising 2
Playstation 3, UK-Version
Capcom/CE Europe Ltd., London/GB
AG Duisburg, Beschlagnahmebeschluss
vom 21.09.2012, Az.: 11 Gs 2236/12

 

Fetus
DVD
Morbid Vision Films, Seekong/USA
AG Fulda, Beschlagnahmebeschluss
vom 03.12.2012,
Az.: 27 Gs – 51 UJs 53229/12

 

Isle of the damned – Unrated
DVD
Dire Wit Films LLC., Anschrift unbekannt
AG Fulda, Beschlagnahmebeschluss
vom 02.11.2012, Az.: 27 Gs – 51 UJs 56220/12

 

Mortal Kombat – Komplete Edition
Playstation 3, UK-Version
Warner Bros. Interactive Entertainment,
Burbank/USA
AG Duisburg, Beschlagnahmebeschluss
vom 21.09.2012, Az.: 11 Gs 2237/12

 

 

Aufhebung der Beschlagnahme gemäß § 131 StGB


SAW VII – Vollendung (Unrated)
DVD
Studiocanal GmbH, Berlin
LG Tiergarten, Beschluss
vom 12.12.2012, Az.: 528 Qs 126/12

 

 

Zum besseren Verständnis der Informationen hier einige Begriffsdefinitionen: 

 

Indizierung:

Wurde ein Antrag auf Indizierung gestellt, sichtet die BPJM das eingereichte Medium und stellt fest, ob es wirklich als jugendgefährdend eingestuft werden muss. Dabei werden zwei Kategorien unterschieden: 

Liste A: Medien mit jugendgefährdendem Inhalt 

Liste B: Medien mit schwer jugendgefährdendem, laut Ansicht der BPJM auch strafrechtlich relevantem Inhalt. Diese Medien werden automatisch an ein zuständiges Amtsgericht weitergeleitet um die Relevanz gemäß §131 StGb zu überprüfen und das Medium ggf. zu beschlagnahmen. Bereits beschlagnahmte Filme, die in weiteren Versionen der Vollständigkeit halber in die Liste eingetragen werden, werden automatisch auf Liste B gesetzt.

Indizierte Medien dürfen in Deutschland nicht mehr öffentlich angeboten, an nachweislich volljährige Personen allerdings verkauft werden. 

 

Außerdem gibt es die Möglichkeit einer "Bitzindizierung" nach §23 Abs. 5 Jusch. Wenn zu erwarten ist, dass ein Trägermedium, bei dem eine Indizierung zu erwarten ist, in sehr großer Stückzahl in Umlauf gebracht wird, kann bereits vor der Veröffentlichung in einem vereinfachten Vergahren eine Indizierung angeordnet werden. Die BPJM hat daraufhin einen Monat (im Falle einer Verlängerung dieser Frist zwei Monate) eine tatsächliche Entscheidung über das Medium zu treffen.

 

Beschlagnahmung:

Wenn das zuständige Amtsgericht beschließt, dass ein Medium tatsächlich gegen einen der relevanten Paragraphen des StGb verstößt, so wird es beschlagnahmt. Es ist verboten, beschlagnahmte Medien öffentlich anzubieten und selbst an volljährige Personen zu verkaufen. Der Besitz ist mit Ausnahme eines nach §184b beschlagnahmten Films nicht verboten.

Relevante Paragraphen: §131 StGb (Gewaltverherrlichung), §184a StGb (Pornographie), §184b StGb (Kinderpornographie)  

 

Listenstreichungen:

Entweder auf Antrag des Rechteinhabers oder nach Ablauf einer Frist von 25 Jahren wird ein Medium, sofern nach aktuellen Maßstäben keine Gründe für eine Indizierung mehr vorliegen, nach erneuter Sichtung der BPJM wieder aus der Liste gestrichen. Die beiden Möglichkeiten zur Listenstreichung werden von der BPJM wie folgt kommuniziert:

§ 18 Abs. 7 JuSchG: Gestrichen nach Ablauf der Frist von 25 Jahren.

§ 23 Abs. 4 JuSchG: Nach Antrag vorzeitig gestrichen.

 

Folgeindizierungen:

Wenn laut Meinung der BPJM auch nach Ablauf der Frist noch Gründe für eine Indizierung vorliegen wird das Medium folgeindiziert. Bei den hier genannten Filmen handelt es sich um Titel, die bereits vor einiger Zeit indiziert wurden, aber noch nicht in Liste A oder B eingetragen wurden. Eine Listeneinteilung wird bei diesen Titeln ebenfalls vorgenommen.