Lincoln mit besonderer internationaler Schnittfassung

Verfasst von Playzocker am 18.01.2013 um 21:08

Wie nun bekannt wurde erscheint der von Steven Spielberg inszenierte Spiefilm "Lincoln" auf dem internationalen - und damit auch auf dem deutschsprachigen - Markt nicht in seiner Originalfassung sondern in einer alternativen Version.

Die Unterschiede beginnen bereits mit dem internationalen Poster, das anstelle der Silhouette von Abraham Lincoln (US Poster) eine brennende Stadt in den Vordergrund rückt - eine Marketingstrategie, um eine größere Zielgruppe anzusprechen. Forschungen zufolge weiß zwar ein großer Teil der US Bürger über Abraham Lincoln Bescheid - auf dem internationalen Markt ist dies allerdings anders.

Nach diesem Gesichtspunkt wurde auch der eigentliche Film geringfügig verändert. Anstatt gleich mit der Bürgerkriegsszene zu beginnen wie in der US Fassung zeigt die internationale Fassung des Films eine ca. einminütige Texteinblendung mit Musik von John Williams, die die Geschehnisse in Amerika im Jahre 1865 zusammenfasst. Dadurch soll es dem internationalen Publikum leichter fallen in die Geschichte hineinzufinden - auch wenn einem Abraham Lincoln nicht direkt ein Begriff ist.

Die Änderungen gehen aber noch etwas weiter. Wenn der Film im April in Japan startet wird Spielberg persönlich ebenfalls zu sehen sein und eine kurze Einleitung zum Film sprechen. Ob dieses Intro in der deutschen Fassung auch zu sehen sein wird ist noch unbekannt.



Quelle: The Hollywood Reporter