Indizierungen und Beschlagnahmungen vom November 2012

Verfasst von Alexander Pretz am 29.11.2012 um 09:28

Im Folgenden findet ihr alle Indizierungen und Beschlagnahmungen sowie die Listenstreichungen und Folgeindizierungen des vergangenen Monats aus den Bereichen Film und Videospiel. Im November 2012 hat sich wieder einmal nicht viel neues getan, und wirklich neu ist die das es die Battle Royale (BR) – Survival Programm Box von NSM Records auf die Liste B geschaft hat.  Weiteres Neu ist, das die DVD Hell Ride die eh schon gekürzt von Senator Home Entertainment veröffentlicht worden ist nach mehreren Jahren auf die Liste A geschafft hat. Dazu wurde die Indiierung der DVD von I Spit on your Grave aus den letzten Monat , dieses Mal um die Blu-ray erweitert worden ist. Dazu noch einige Folge Indizierungen und ein paar Listenstreichungen, aber seht selbst.

 

Nun zur Liste der Indizierungen, Beschlagnahmungen, Listenstreichungen und Folgeindizierungen des Monats November 2012:

 

 

Indizierungen


Videofilme

 

Battle Royale (BR) – Survival Programm
BluRay/DVD Box
N.S.M. Records, GesmbH, Neudörfl /Leitha/A
Capelight Pictures, Ahrensfelde
Liste B

 

Hell Ride
DVD
Senator Home Entertainment GmbH, München
Liste A

 

I spit on your Grave
Blu-ray
Sunfilm Entrtainment GmbH, München
Cine TelFilms Inc., West Hollywood/USA
Tiberius Film GmbH & Co. KG, München
Liste B

 

Folgeindizierungen gemäß § 21 Abs. 5 Nr. 3 JuSchG

Videofilme
 

Dirty Seven
Movie Star Audio und Vertriebs
GmbH, Anschrift unbekannt

 

Mad End
Southern Star Promotion,
Anschrift unbekannt (Label: Lightning)

 

Revolte im Frauengefängnis
VPS Film Entertainment GmbH,
München

 

Vorgarten zur Hölle (Die Opiumkarawane)
Panki-Video M. Marek Video-Filmproduktion,
Anschrift unbekannt

 

Listenstreichungen

 

Listenstreichung gemäß § 18 Abs. 7 JuSchG

Videofilme

Easy Riders von Tokyo, Die
VMP Video Medien Pool GmbH,München
BAnz AT 30.11.2012 

 

Fan Chu – Tödliche Rache
VPS Video Programm Service GmbH, München
BAnz AT 30.11.2012

 

Frauengefängnis USA
Vestron Video International GmbH, München
BAnz AT 30.11.2012

 

Mixed Blood (Die Ratten von Harlem)
RCA Columbia Pictures Video GmbH, München
BAnz AT 30.11.2012

 

O S A, Terror beherrscht die Welt
Vestron Video International GmbH, München
BAnz AT 30.11.2012

 

The Mutilator
Summit International Pictures,Anschrift unbekannt
BAnz AT 30.11.2012

 

Zombie-Nightmare
Focus Film + Video GmbH, München
BAnz AT 30.11.2012 

 

Computerspiele


C 64 Porno Nummer 1!!
Private Software Service, Anschrift unbekannt
BAnz AT 30.11.2012

 

Death Wish III
C 64
Gremlin Graphics Software Ltd., Sheffi eld/GB
Cannon Productions N.V., Anschrift unbekannt
BAnz AT 30.11.2012

 

Highlander
C 64
Ocean/Imagine Ltd., Manchester/GB
BAnz AT 30.11.2012

 

Listenstreichung gemäß § 24 Abs. 2 i.V.m. § 21 Abs. 5 Nr. 2 JuSchG

Videofilme/DVDs 

The Mutilator (amerik.)
Laser-Disk
Vestron Video
Vertrieb in der BRD: Bauer CD, Allmersbach
BAnz AT 30.11.2012

 

Bestellen im OFDB-Shop:

 

Zum besseren Verständnis der Informationen hier einige Begriffsdefinitionen: 

 

Indizierung:

Wurde ein Antrag auf Indizierung gestellt, sichtet die BPJM das eingereichte Medium und stellt fest, ob es wirklich als jugendgefährdend eingestuft werden muss. Dabei werden zwei Kategorien unterschieden: 

Liste A: Medien mit jugendgefährdendem Inhalt 

Liste B: Medien mit schwer jugendgefährdendem, laut Ansicht der BPJM auch strafrechtlich relevantem Inhalt. Diese Medien werden automatisch an ein zuständiges Amtsgericht weitergeleitet um die Relevanz gemäß §131 StGb zu überprüfen und das Medium ggf. zu beschlagnahmen. Bereits beschlagnahmte Filme, die in weiteren Versionen der Vollständigkeit halber in die Liste eingetragen werden, werden automatisch auf Liste B gesetzt.

Indizierte Medien dürfen in Deutschland nicht mehr öffentlich angeboten, an nachweislich volljährige Personen allerdings verkauft werden. 

 

Außerdem gibt es die Möglichkeit einer "Bitzindizierung" nach §23 Abs. 5 Jusch. Wenn zu erwarten ist, dass ein Trägermedium, bei dem eine Indizierung zu erwarten ist, in sehr großer Stückzahl in Umlauf gebracht wird, kann bereits vor der Veröffentlichung in einem vereinfachten Vergahren eine Indizierung angeordnet werden. Die BPJM hat daraufhin einen Monat (im Falle einer Verlängerung dieser Frist zwei Monate) eine tatsächliche Entscheidung über das Medium zu treffen.

 

Beschlagnahmung:

Wenn das zuständige Amtsgericht beschließt, dass ein Medium tatsächlich gegen einen der relevanten Paragraphen des StGb verstößt, so wird es beschlagnahmt. Es ist verboten, beschlagnahmte Medien öffentlich anzubieten und selbst an volljährige Personen zu verkaufen. Der Besitz ist mit Ausnahme eines nach §184b beschlagnahmten Films nicht verboten.

Relevante Paragraphen: §131 StGb (Gewaltverherrlichung), §184a StGb (Pornographie), §184b StGb (Kinderpornographie)  

 

Listenstreichungen:

Entweder auf Antrag des Rechteinhabers oder nach Ablauf einer Frist von 25 Jahren wird ein Medium, sofern nach aktuellen Maßstäben keine Gründe für eine Indizierung mehr vorliegen, nach erneuter Sichtung der BPJM wieder aus der Liste gestrichen. Die beiden Möglichkeiten zur Listenstreichung werden von der BPJM wie folgt kommuniziert:

§ 18 Abs. 7 JuSchG: Gestrichen nach Ablauf der Frist von 25 Jahren.

§ 23 Abs. 4 JuSchG: Nach Antrag vorzeitig gestrichen.

 

Folgeindizierungen:

Wenn laut Meinung der BPJM auch nach Ablauf der Frist noch Gründe für eine Indizierung vorliegen wird das Medium folgeindiziert. Bei den hier genannten Filmen handelt es sich um Titel, die bereits vor einiger Zeit indiziert wurden, aber noch nicht in Liste A oder B eingetragen wurden. Eine Listeneinteilung wird bei diesen Titeln ebenfalls vorgenommen.