31 Horrorfilm-Reihen bis Halloween 2012: Saw

Verfasst von Playzocker am 29.10.2012 um 00:00

Unter dem Titel "31 Horrorfilm-Reihen bis Halloween" präsentiert euch DVD-Forum.at das heurige Halloween-Special. An jedem Tag im Oktober werden wir euch eine Horrorfilm-Reihe vorstellen und euch einige allgemeine Informationen rund um die Filme präsentieren. Heute haben wir für euch die Reihe "Saw" ausgesucht um sie euch ein wenig näher zu bringen.

 

 

Die australischen Filmemacher James Wan und Leigh Whannell hatten eine Idee, aber kein Geld um diese umzusetzen. Also kratzten sie ihre letzten Ersparnisse zusammen um einen Kurzfilm zu produzieren und Produzenten auf sich aufmerksam zu machen. In diesem Kurzfilm sieht man Leigh Whannell in der ungekehrten Bärenfalle. Der Kurzfilm landete auf dem Schreibtisch von Mark Hoffman, der mit seiner Produktionsfirma Twisted Pictures dafür sorgte, dass der Film "SAW" produziert wurde. Wan und Whannell hatten bei der Umsetzung ihrer Idee nur zwei Bedingungen: James Wan sollte Regie führen und Leigh Whannell sollte eine Hauptrolle übernehmen. Mit Cary Elwes und Danny Glover konnten auch andere bekannte Schauspieler für den Film verpflichtet werden.

"SAW" wurde ein großer Erfolg, also sollte eine Fortsetzung produziert werden. Wan und Whannel waren zu der Zeit mit "Dead Silence" beschäftigt und konnten nur die Story beisteuern - für das komplette Drehbuch bzw. die Regie fehlte ihnen die Zeit. Auf dem Schreibisch von Mark Hoffman lag zu der Zeit das Drehbuch für den Polizei-Thriller "The Desperate" von Darren Lynn Bousman. Man entschloss sich dazu, das Drehbuch umzuschreiben und daraus "SAW II" zu machen - Bousman würde Regie führen.

Bei "SAW III" stammt die Story wieder von Wan und Whannell, Leigh Whannell schrieb diesmal auch das Drehbuch. Auf dem Regiestuhl nahm Darren Lynn Bousman Platz. Der Film wurde SAW-Entdecker und -Produzent Mark Hoffman gewidmet, der kurz nach der Premiere des zweiten Teils verstorben ist. Der von Costas Mandylor gespielte Charakter Mark Hoffman wurde nach ihm benannt. "SAW III" war als großes Finale der "SAW"-Reihe gedacht und sollte die Handlung rund um Jigsaw abschließen.

Aufgrund des großen Erfolgs von "SAW III" war es allerdings absehbar, dass die Serie weitergeführt werden würde. James Wan und Leigh Whannell fungieren ab diesem Zeitpunkt nur mehr als Produzenten, für die Story und die Drehbücher zeichnen sich ab sofort Patrick Melton und Marcus Dunston verantwortlich. Die Stories von "SAW IV", "SAW V" und "SAW VI" wurden zusammen geschrieben - es war von Anfang an geplant, mit dieser 'Trilogie' (die oft auch als die Dunston/Melton-Trilogie bezeichnet wird) einen übergeordneten Handlungsstrang mit Hoffman im Zentrum aufzubauen aber trotzdem immer noch auf die Wan/Whannell-Trilogie Bezug zu nehmen und einige Lücken der ersten drei Teile aufzufüllen bzw. Charakter-Beziehungen zu ergänzen und zu erweitern.

Mit "SAW VII - Vollendung" sollte die Reihe abgeschlossen werden. Ursprünglich war geplant, das Finale wie bei "Harry Potter" oder "Twilight" als Zweiteiler zu veröffentlichen, ein entsprechendes Skript wurde auch fertig gestellt. Da die Einspielergebnisse von "SAW VI" allerdings hinter den Erwartungen zurückblieben wurde diese Idee verworfen und das Finale auf einen Film zusammengefasst. Zu dieser Zeit lief "SAW" erneut in den Kinos, in einer konvertierten 3D Fassung. Die Produzenten waren begeistert von dem Ergebnis und entschlossen sich, das Finale der Reihe in 3D zu drehen. Dies hatte eine längere Vorbereitungs- und Drehzeit und damit auch höhere Produktionskosten zur Folge.

Die Autoren und Produzenten haben die Ideen, die aufgrund des gestrichenen zweiten Teils des Finales unter den Tisch fallen mussten allerdings aufgehoben und meinten, dass wenn LionsGate eine Fortsetzung der Reihe mit einem neuen Prequel oder Seuqel in Auftrag geben würde, diese Ideen in die Skripts eingearbeitet werden würden.

 

 

Im Folgenden findet ihr Links zu unseren Filmdatensätzen aller Titel aus dieser Reihe. Dort bekommt ihr Informationen rund um den Film und könnt diesen auch gleich bewerten. Wir würden uns freuen, wenn ihr euch die paar Sekunden Zeit nehmt und alle Filme der Reihe, die ihr bereits gesehen habt, bewertet. Damit könnten wir diesen Monat gemeinsam einen umfangreichen Überblick über die besten und schlechtesten Horrorfilme dieser Reihe erstellen.

 

Außerdem habt ihr auf den Filmseiten die Möglichkeit, eure Userkritik zu den Filmen zu veröffentlichen und auf diese Art eure Meinung mit der Community von DVD-Forum.at zu teilen. In den Kommentaren zu dieser Special-Seite könnt ihr allgemein über die Filme und die Reihe diskutieren und uns mitteilen, welche Filme eure Favoriten bzw. besonders misslungen sind und warum diese Reihe eurer Meinung nach zu den besten/schlechtesten Serien des Horror-Genres zählt.

 

Filmlinks zum Voten und Kritiken abgeben: