The Walking Dead - FSF erklärt Schnittauflagen nach Protesten

Verfasst von Playzocker am 26.10.2012 um 12:58

Wir haben euch letzte Woche ausführlich darüber berichtet, dass die erste Folge der dritten Staffel von "The Walking Dead" nur in einer um 32 Sekunden geschnittenen Fassung im deutschen Pay TV ausgestrahlt werden durfte. die FSF (Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen) hat eine ungekürzte Ausstrahlungd er Folge auch zu später Sendezeit und mit Jugendschutz-Vorsperre untersagt.

 

Diese Entscheidung hagelte Proteste von enttäuschten Fans, die sowohl der Sender Fox als auch die FSF zur spüren bekamen. Letztere hat nun als Reaktion darauf ein interessantes Interview mit Claudia Mikat auf ihrer Homepage veröffentlicht. In diesem bekommt ihr einige Informationen darüber, warum die Schnitte durchgeführt werden mussten und auch darüber was passiert wäre, wenn Fox die Folge trotz der Schnittauflagen ungekürzt gezeigt hätte.

 

Das Interview in voller Länge:

 

Selbstverständlich werden wir euch auch weiterhin über die deutschen Fassungen der Folgen auf dem Laufenden halten und euch auch heute Abend darüber informieren ob die zweite Episode der Staffel ungeschnitten oder wieder nur gekürzt ausgestrahlt wurde.



Quelle: FSF