31 Horrorfilm-Reihen bis Halloween 2012: Freitag der 13.

Verfasst von Alexander Pretz am 14.10.2012 um 00:00

Unter dem Titel "31 Horrorfilm-Reihen bis Halloween" präsentiert euch DVD-Forum.at das heurige Halloween-Special. An jedem Tag im Oktober werden wir euch eine Horrorfilm-Reihe vorstellen und euch einige allgemeine Informationen rund um die Filme präsentieren. Heute haben wir für euch die Reihe "Freitag der 13." ausgesucht um sie euch ein wenig näher zu bringen.

 

 

Der Killer Jason dürfte Horrorfans genauso ein Begriff sein wie Freddy Krueger. Doch auch alle Horrorikonen haben einmal klein angefangen. "Freitag der 13." erschien 1980 und war, wie man heutzutage sagen würde, ein typischer Teenslasher. Im Film geht es um das Sommercamp Crystal Lake, welches verflucht sein soll, dennoch quartieren sich einige Jugendliche ein und werden einer nach dem anderen ermordet. Drehbuchautor Victor Miller hat in einem Interview zugegeben, dass der Film nur gemacht wurde um vonder von John Carpenters "Halloween" losgetretenen Slasher-Welle zu profitieren. Dass aus dem Konzept eine Filmreihe wurde war nie geplant, vor allem war Jason nie als Hauptcharakter gedacht gewesen.

Jason kam eigentlich erst im 2. Teil der Reihe in "Freitag der 13. Teil 2" zum Zuge, wo noch im ersten Teil ein anderer Killer sein Werk vollbrachte, übernahm nun der missgebildete Jason mit einem Kartoffelsack über dem Kopf die Bühne. Auch hier wird das normale Teenie-Slasher-Filmchen geliefert. 1982 ging es weiter mit Jason in "Freitag der 13. Teil 3" mordet sich Jason abermals durch das Camp Crystal Lake, welches zu seiner Heimat geworden zu sein scheint.

"Freitag der 13. Teil 4 - Das letzte Kapitel" sollte eigentlich, wie der Titel schon erahnen lässt, der letzte Teil der Serie werden. Hier stirbt Jason einen vermeindlichen Tot um jedoch ein Jahr später in "Freitag der 13. Teil 5" wieder aufzutauchen. Nun wurde nämlich entschieden Jason zum Inbegriff des Horrors zu machen, und damit wurde Jason zum unsterblichen Killer.

In "Freitag der 13. Teil 6" wird Jason von einer Gruppe neugieriger Teenager aus dem Reich der Toten zurück geholt und wiederum beginnt sein blutiges Werk. In "Freitag der 13. Teil 7" wird Jason wieder aus seinem nassen Grad emporgehoben um seinem liebsten Hobby zu fröhnen, auch hier stirbt er einen vermeintlichen Tot. Doch "Freitag der 13. Teil 8" bring Jason nun erstmals in eine größere Stadt. Hier treibt er sein Unwesen in Manhattan.

Ein weiterer Versuch die Serie zu beenden war "Jason Goes to Hell - Die Endabrechnung". Hier wird Jason am Anfang des Films in viele kleine Stücke gesprengt, um durch sein Herz in den Körper eines anderen zu schlüpfen. Nun beginnt der Wettlauf gegen die Zeit, um Jason davon abzuhalten zu seiner alten Stärke zurückzufinden. Am Ende geht Jason dann auch wirklich in die Hölle und dort wartet ein Bekannter auf ihn...mit diesem Teil sollte eigentlich schon auf den später folgenden Film "Freddy Vs. Jason" hingearbeitet werden.

Doch zuerst erschien noch "Jason X". Der Film spielt zum Großteil in der Zukunft und macht aus Jason einen futuristisch anmutenden Cyborg. Aber dennoch versteht auch der Jason 2.0 sein Handwerk. Danach folgte dann noch, der schon besprochene, "Freddy Vs. Jason".

Auch ein Remake gibt es bereits von der auf 10/11 Teile angewachsenen Serie. Mit "Freitag der 13." brachte Marcus Nispel ein Remake des ersten Teils auf den Markt, welches sich ganz und gar nicht an den vorherigen Teilen orientiert und deshalb von "Freitag der 13."-Fans gespalten aufgenommen wurde.

 

"Freitag der 13." hatte sowohl in Amerika als auch im Deutschland immer wieder große Probleme mit der Filmzensur. Die MPAA verlangte bei nahezu allen Mordszenen Kürzungen, bei einigen Teilen wurden mehrere Versionen der Todesszenen gedreht und obwohl letztendlich ausschließlich die harmlosesten Versionen verwendet wurden mussten diese trotzdem gekürzt werden. Von den Teilen 2-8 sind die ungeschnittenen Unrated-Fassungen nie veröffentlicht worden, lediglich bei Teil 4 wurden für die letzte DVD Auflage in Amerika als "Deluxe Edition" geschnittene Gewaltszenen ins Bonusmaterial gepackt.

 

Auch diese starken Eingriffe verhinderten Probleme in Deutschland nicht. Einige Teile erschienen urspünglich auf Video nur in geschnittenen Fassungen und wurden später Indiziert. Die Teile 3 und 4 sind bis heute gemäß §131 StGb bundesweit beschlagnahmt. Für die Teile 2 sowie 5-8 konnte Paramount allerdings eine Streichung vom Index erwirken, einige Teile erhielten bei der Neuprüfung durch die FSK sogar eine Altersfreigabe ab 16 Jahren.


Bis jetzt gibt es nur Teil 1-3 auf Blu-ray im deutschsprachigen Raum. Freddy Vs. Jason und das Remake gibt es auch auf Blu-ray.

 

 

Im Folgenden findet ihr Links zu unseren Filmdatensätzen aller Titel aus dieser Reihe. Dort bekommt ihr Informationen rund um den Film und könnt diesen auch gleich bewerten. Wir würden uns freuen, wenn ihr euch die paar Sekunden Zeit nehmt und alle Filme der Reihe, die ihr bereits gesehen habt, bewertet. Damit könnten wir diesen Monat gemeinsam einen umfangreichen Überblick über die besten und schlechtesten Horrorfilme dieser Reihe erstellen.

 

Außerdem habt ihr auf den Filmseiten die Möglichkeit, eure Userkritik zu den Filmen zu veröffentlichen und auf diese Art eure Meinung mit der Community von DVD-Forum.at zu teilen. In den Kommentaren zu dieser Special-Seite könnt ihr allgemein über die Filme und die Reihe diskutieren und uns mitteilen, welche Filme eure Favoriten bzw. besonders misslungen sind und warum diese Reihe eurer Meinung nach zu den besten/schlechtesten Serien des Horror-Genres zählt.

 

Filmlinks zum Voten und Kritiken abgeben: