50. Viennale: Tribute Michael Caine

Verfasst von am 30.09.2012 um 18:26

Die 50. Viennale hat ein Tribute für einen der größten britischen Schauspieler unserer Zeit vorbereitet. Michael Caine, jungen Kinobesuchern vor allem in der Rolle des Butlers Alfred in Christopher Nolans Batman-Trilogie bekannt, blickt auf über 50 Jahre Filmkarriere zurück, welche viele Highlights zu offerieren weiß. Play it dirty. Play it class. lautet die Hommage an den gebürtigen Londoner.

 

Zu Beginn seiner Karriere wusste Caine sich auf das Cockney-Rebellenimage zu spezialisieren. Mit Filmen wie Sleuth (1972), Get Carter (1971) und Alfie (1966) etablierte er die britische Coolness für sich. Als es ihn später immer mehr und mehr nach Hollywood zog, überzeugte er weiterhin in Hauptrollen, beispielsweise in Brian De Palmas Dressed to Kill (1980) als transsexueller Psychopath.

 

Im Jahr 2000 wurde Caine von der Queen zum Ritter geschlagen und fuhr mit charamanten Klasse-Performances in intelligenten Filmen wie Children of Men (2006) und Prestige (2006) bis zum heutigen Tag fort.

 

 

Folgende Filme werden im Rahmen des Tributes gezeigt:

ALFIE, Lewis Gilbert, GB 1965
GET CARTER, Mike Hodges, GB 1971
SLEUTH, Joseph L. Mankiewicz, USA 1972
THE MAN WHO WOULD BE KING, John Huston, GB/USA 1975
DRESSED TO KILL, Brian De Palma, USA 1980
EDUCATING RITA, Lewis Gilbert, GB 1983
HANNAH AND HER SISTERS, Woody Allen, USA 1985
DIRTY ROTTEN SCOUNDRELS, Franz Oz, USA 1988
THE QUIET AMERICAN, Philip Noyce, USA/AUS/D/GB/F 2002
HARRY BROWN, Daniel Barber, GB 2009



Quelle: Viennale