Indizierungen und Beschlagnahmungen vom Juli 2012

Verfasst von Alexander Pretz am 31.07.2012 um 06:57

Im Folgenden findet ihr alle Indizierungen und Beschlagnahmungen sowie die Listenstreichungen und Folgeindizierungen des vergangenen Monats aus den Bereichen Film und Videospiel. Im Juli 2012 wurden die Filme Babysitter Wanted, Bereavement – In den Händen des Bösen, Break – No Mercy, Just Pain!, Martyrs und Die Meute auf die Liste A der jugendgefährdenden Medien gesetzt. Die Filme Isle of the damned, My Bloody Valentine und Scarce haben es sogar auf die Liste B geschaft.  Auch bei den Spielen wurden hat es wieder einer Spiele/Versionen eerwischt.

Beschlagnahmungen gab es dieses Monat keine.

 

 

Nun zur Liste der Indizierungen, Beschlagnahmungen, Listenstreichungen und Folgeindizierungen des Monats JuLi 2012:

 

 

Indizierungen
 

 

Videofilme:

 

Babysitter Wanted
DVD
NewKSM / KSM GmbH,
Wiesbaden
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


Bereavement – In den Händen des Bösen
DVD
Universum Film GmbH, München
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


Break – No Mercy, Just Pain!
DVD
Sunfilm Entertainment, München
Praetoria-Productions,
Oberammergau
i-catcher media GmbH & Co. KG, Haibach
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


Isle of the damned - Unrated
DVD
Dire Wit Films LLC,
Anschrift unbekannt
BAnz AT 31.07.2012
Liste B


Martyrs
DVD
Senator Home Entertainment GmbH, Berlin
Universum Film GmbH, München
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


Die Meute (Uncut)
BluRay
Sunfilm Entertainment, München
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


Die Meute (Uncut)
DVD
Sunfilm Entertainment,
München
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


My Bloody Valentine Uncut, 2D und 3D-Versionen
Doppel DVD
STUDIOCANAL GmbH, Berlin
BAnz AT 31.07.2012
Liste B


Scarce
DVD
Bloodlife Films, Toronto/CDN
BAnz AT 31.07.2012
Liste B

 


Computerspiele:

Bulletstorm - Limited Edition
Playstation 3, EU-Version
Electronic Arts Deutschland GmbH, Köln
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


Dead Rising 2
Playstation 3, UK-Version
Capcom/CE Europe Ltd., London/GB
BAnz AT 31.07.2012b
Left 4 Dead 2
PC DVD-ROM, UK-Version
Valve Corporation, Bellevue/USA
BAnz AT 31.07.2012
Liste B


Mortal Kombat – Komplete Edition
Playstation 3, UK-Version
Warner Bros. Interactive
Entertainment, Burbank/USA
BAnz AT 31.07.2012
Liste B


Prototype 2 (Radnet Edition)
Playstation 3, UK-Version
Activision Blizzard International U.A., Schiphol-Rijk/NL
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


Prototype 2 (Radnet Edition)
Playstation 3, EU-Version
Activision Blizzard International U.A., Schiphol-Rijk/NL
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


Prototype 2 (Radnet Edition)
Xbox 360, EU-Version
Activision Blizzard International U.A., Schiphol-Rijk/NL
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


Resident Evil Code: Veronica X
Nintendo GameCube, US-Version
Capcom Entertainment,
Sunnyvale/USA
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


Resident Evil: Operation Raccoon City
Playstation 3, UK-Version
Capcom CE Europe Ltd.,
London/GB
BAnz AT 31.07.2012
Liste B


The House of the Dead: Overkill – Extended Cut
Playstation 3, EU-Version
SEGA Europe Ltd., Brentford/GB
BAnz AT 31.07.2012
Liste B

 



Folgeindizierungen gemäß § 21 Abs. 5 Nr. 3 JuSchG

 

Videofilme:
 

American Killing
Rainbow, Anschrift unbekannt (Label: Screentime)
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


Bullies
All Video Programm,
Anschrift unbekannt
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


Cobra Gang
Atlanta Video Service,
Anschrift unbekannt
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


Death Wish III (engl.)
Cannon Group,
Anschrift unbekannt
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


Du sollst nicht töten – außer
UFA-ATB + Bild KG, Nachfolger: Universum Film GmbH, München
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


Das Frauencamp
Powerplay, Anschrift unbekannt
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


Frauenzuchthaus II
Rainbow, Anschrift unbekannt (Label: Screentime Entertainment)
BAnz AT 31.07.2012
Liste A


Die Rückkehr der Wildgänse
UFA-ATB Ton + Bild KG, Nachfolger: Universum Film GmbH, München
BAnz AT 31.07.2012
Liste A

 



Listenstreichungen

 

Listenstreichung gemäß § 18 Abs. 7 JuSchG

 

Videofilme/DVD:

 

Bad Girls – Dormitory
VPS, München
BAnz AT 31.07.2012


Clash of the Ninjas
Onyx-Video, Anschrift unbekannt
BAnz AT 31.07.2012
Damga (türk.)
Arsel-Istanbul, Stuttgart
BAnz AT 31.07.2012


Estergon Kalesi (türk.)
Ertan Video, Anschrift unbekannt
BAnz AT 31.07.2012


Hunger nach Zärtlichkeit
UFA-ATB, München
BAnz AT 31.07.2012


Killerparasit
Rainbow, München
(Label: Media Entertainment)
BAnz AT 31.07.2012


Killing House
Mike Hunter, Köln (Label:
Intercontinental Home Video)
BAnz AT 31.07.2012


Das Mädchen mit dem Einwegticket
UFA-ATB, München
BAnz AT 31.07.2012


Mavi Yolculuk (türk.)
Arsel-Film, Stuttgart
BAnz AT 31.07.2012


Ninja in action
Onyx-Video, Anschrift unbekannt
BAnz AT 31.07.2012


Plutonium Baby
Embassy Video, München
BAnz AT 31.07.2012


Die schwarze Nymphomanin II, – Im Auftrag ihres Herrn
VPS, München
BAnz AT 31.07.2012


Snake Inferno
Embassy Video, München
BAnz AT 31.07.2012


Special Force U.S.A.
Starlight, Bochum
(Label: Pacific Video)
BAnz AT 31.07.2012


Tophaneli Murat (türk.)
Seyhan Video, Dortmund
BAnz AT 31.07.2012

 

 

Listenstreichung gemäß § 23 Abs. 4 JuSchG

 

Videofilme/DVDs:


Romper Stomper
UFA-Universum, München
BAnz AT 31.07.2012

 

 

Listenstreichung gemäß § 24 Abs. 2 i.V.m. § 21 Abs. 5 Nr. 2 JuSchG

 

Videofilme/DVDs :

Der blutige Pfad Gottes
BluRay
Capelight Pictures
Gerlach Selms GbR, Ahrensfelde
BAnz AT 31.07.2012


Predator (amerik.)
20th Century Fox,
Anschrift unbekannt
BAnz AT 31.07.2012


Predator
amerikanische Originalfassung mit niederl. Untertiteln
20th Centruy Fox,
Anschrift unbekannt
BAnz AT 31.07.2012


Predator
Laser-Disk
Fox Video GmbH, Neu-Isenburg
BAnz AT 31.07.2012

 

 

Zum besseren Verständnis der Informationen hier einige Begriffsdefinitionen: 

 

Indizierung:

Wurde ein Antrag auf Indizierung gestellt, sichtet die BPJM das eingereichte Medium und stellt fest, ob es wirklich als jugendgefährdend eingestuft werden muss. Dabei werden zwei Kategorien unterschieden: 

Liste A: Medien mit jugendgefährdendem Inhalt 

Liste B: Medien mit schwer jugendgefährdendem, laut Ansicht der BPJM auch strafrechtlich relevantem Inhalt. Diese Medien werden automatisch an ein zuständiges Amtsgericht weitergeleitet um die Relevanz gemäß §131 StGb zu überprüfen und das Medium ggf. zu beschlagnahmen. Bereits beschlagnahmte Filme, die in weiteren Versionen der Vollständigkeit halber in die Liste eingetragen werden, werden automatisch auf Liste B gesetzt.

Indizierte Medien dürfen in Deutschland nicht mehr öffentlich angeboten, an nachweislich volljährige Personen allerdings verkauft werden. 

 

Außerdem gibt es die Möglichkeit einer "Bitzindizierung" nach §23 Abs. 5 Jusch. Wenn zu erwarten ist, dass ein Trägermedium, bei dem eine Indizierung zu erwarten ist, in sehr großer Stückzahl in Umlauf gebracht wird, kann bereits vor der Veröffentlichung in einem vereinfachten Vergahren eine Indizierung angeordnet werden. Die BPJM hat daraufhin einen Monat (im Falle einer Verlängerung dieser Frist zwei Monate) eine tatsächliche Entscheidung über das Medium zu treffen.

 

Beschlagnahmung:

Wenn das zuständige Amtsgericht beschließt, dass ein Medium tatsächlich gegen einen der relevanten Paragraphen des StGb verstößt, so wird es beschlagnahmt. Es ist verboten, beschlagnahmte Medien öffentlich anzubieten und selbst an volljährige Personen zu verkaufen. Der Besitz ist mit Ausnahme eines nach §184b beschlagnahmten Films nicht verboten.

Relevante Paragraphen: §131 StGb (Gewaltverherrlichung), §184a StGb (Pornographie), §184b StGb (Kinderpornographie)  

 

Listenstreichungen:

Entweder auf Antrag des Rechteinhabers oder nach Ablauf einer Frist von 25 Jahren wird ein Medium, sofern nach aktuellen Maßstäben keine Gründe für eine Indizierung mehr vorliegen, nach erneuter Sichtung der BPJM wieder aus der Liste gestrichen. Die beiden Möglichkeiten zur Listenstreichung werden von der BPJM wie folgt kommuniziert:

§ 18 Abs. 7 JuSchG: Gestrichen nach Ablauf der Frist von 25 Jahren.

§ 23 Abs. 4 JuSchG: Nach Antrag vorzeitig gestrichen.

 

Folgeindizierungen:

Wenn laut Meinung der BPJM auch nach Ablauf der Frist noch Gründe für eine Indizierung vorliegen wird das Medium folgeindiziert. Bei den hier genannten Filmen handelt es sich um Titel, die bereits vor einiger Zeit indiziert wurden, aber noch nicht in Liste A oder B eingetragen wurden. Eine Listeneinteilung wird bei diesen Titeln ebenfalls vorgenommen.