Charlize Theron über bad ass "Mad Max 4" und ihre "noch nie zuvor gesehene" Rolle!

Verfasst von am 04.06.2012 um 14:34

Charlize Theron, ab August in den heimischen Kinos in Prometheus zu sehen, dem neuen, heiß erwarteten Sci-Fi-Horror von Ridley Scott, sprach kürzlich in einem Interview mit Collider.com über einen weiteren neuen Film: Mad Max: Fury Road, der vierte Teil einer Saga, die 1979 mit Mel Gibson in der Hauptrolle begann.

Theron wird in knapp zwei Wochen nach Namibia abreißen, um dort mit den Arbeiten daran anzufangen. Drehbeginn wird Mitte Juli sein. Es sei exakt das gleiche Skript, wie schon vor dreieinhalb Jahren und es stünde "some badass violence" darin. Es wird am Regisseur George Miller hängen, ob der Film PG-13 oder R-Rated sein wird. Millers Mad Max 1 + 2 waren R-Rated und um Längen sehenswerter, als sein dritter Teil Mad Max: Jenseits der Donnerkuppel mit PG-13!

Mit den ständigen Verzögerungen von Mad Max: Fury Road könnte man meinen, Theron hätte etwas an Interesse an dem Projekt verloren. Dem ist jedoch ganz und gar nicht so:

"Ich denke, dass es, genau wie [Prometheus], eine interessante Welt ist. Ich spüre, dass ich wahre Interesse an der Welt habe, und ich denke, die Leute werden Interesse an dieser Welt haben (...). Ich spüre, dass der originale Mad Max so eine lebendige Welt kreiert hat, dass dort zurückgehen und es neu erfinden und quasi in der Sandkiste Nachspielen sich nach Spaß anhört. George [Miller] hat wirklich einen weiblichen Charakter kreiert, sodass ich nie etwas Vergleichbares gelesen habe. Ich meine, ich habe eine Scheißangst, ja!"

Und was genau solle sie für Miller machen, dass noch nie zuvor gesehen wurde?

"Nein, es ist ein wirklich herausforderndes Stück Material."
Als sie eine Rolle im Film angeboten kam, meinte sie nur, dass sie nicht das "verdammte Mädchen für Mad Max" spielen wird. Doch als sie das Skript las, meint sie: "Oh, Mad Max. Es tut mir jetzt schon Leid für dich!" Es ist nicht der originale Mad Max. Es ist der umgearbeitete Mad Max. Es ist Tom Hardy, der unglaublich ist." Theron freut sich mächtig auf den Dreh.

Sie scheint allgemein gefallen an "bösen" Rollen gefunden zu haben. Ihren Durchbruch hatte sie als Männer-mordende Monster-Darstellerin. Zur Zeit ist sie als böse Königin in Snow White and the Huntsman bei uns im Kino zu sehen.



Quelle: Collider.com