Indizierungen und Beschlagnahmungen vom Dezember 2011

Verfasst von Playzocker am 30.12.2011 um 16:18

Im Folgenden findet ihr alle Indizierungen und Beschlagnahmungen sowie die Listenstreichungen und Folgeindizierungen des vergangenen Monats aus den Bereichen Film und Videospiel. Die Liste der neuen Indizierungen des Monats ist wieder einmal sehr lang ausgefallen, besteht allerdings wie bereits im vergangenen Monat zu einem sehr großen Teil aus pronographischen Filmen und (überwiegend ebenfalls erotischen) Animes, die in unserer Liste nicht zu finden sind. Wirkliche Überraschungen hat die Liste diesen Monat nicht zu bieten. Die meisten indizierten Titel stehen in anderen Fassungen bereits auf dem Index bzw. sind sogar beschlagnahmt, die Indizierung von "Dead Rising 2" wurde wie nicht anders zu erwarten war bestätigt. Nachdem letzten Monat die Beschlagnahme von Tobe Hoopers "The Texas Chainsaw Massacre" aufgehoben wurde erfolgte nun auch die Listenstreichung des Films - das ebnete den Weg zur FSK, die dem Titel bereits keine Jugendfreigabe ausgesprochen hat.

 

 

Zum besseren Verständnis der Informationen hier einige Begriffsdefinitionen: 

 

Indizierung:

Wurde ein Antrag auf Indizierung gestellt, sichtet die BPJM das eingereichte Medium und stellt fest, ob es wirklich als jugendgefährdend eingestuft werden muss. Dabei werden zwei Kategorien unterschieden: 

Liste A: Medien mit jugendgefährdendem Inhalt 

Liste B: Medien mit schwer jugendgefährdendem, laut Ansicht der BPJM auch strafrechtlich relevantem Inhalt. Diese Medien werden automatisch an ein zuständiges Amtsgericht weitergeleitet um die Relevanz gemäß §131 StGb zu überprüfen und das Medium ggf. zu beschlagnahmen. Bereits beschlagnahmte Filme, die in weiteren Versionen der Vollständigkeit halber in die Liste eingetragen werden, werden automatisch auf Liste B gesetzt.

Indizierte Medien dürfen in Deutschland nicht mehr öffentlich angeboten, an nachweislich volljährige Personen allerdings verkauft werden. 

 

Außerdem gibt es die Möglichkeit einer "Bitzindizierung" nach §23 Abs. 5 Jusch. Wenn zu erwarten ist, dass ein Trägermedium, bei dem eine Indizierung zu erwarten ist, in sehr großer Stückzahl in Umlauf gebracht wird, kann bereits vor der Veröffentlichung in einem vereinfachten Vergahren eine Indizierung angeordnet werden. Die BPJM hat daraufhin einen Monat (im Falle einer Verlängerung dieser Frist zwei Monate) eine tatsächliche Entscheidung über das Medium zu treffen.

 

Beschlagnahmung:

Wenn das zuständige Amtsgericht beschließt, dass ein Medium tatsächlich gegen einen der relevanten Paragraphen des StGb verstößt, so wird es beschlagnahmt. Es ist verboten, beschlagnahmte Medien öffentlich anzubieten und selbst an volljährige Personen zu verkaufen. Der Besitz ist mit Ausnahme eines nach §184b beschlagnahmten Films nicht verboten.

Relevante Paragraphen: §131 StGb (Gewaltverherrlichung), §184a StGb (Pornographie), §184b StGb (Kinderpornographie)  

 

Listenstreichungen:

Entweder auf Antrag des Rechteinhabers oder nach Ablauf einer Frist von 25 Jahren wird ein Medium, sofern nach aktuellen Maßstäben keine Gründe für eine Indizierung mehr vorliegen, nach erneuter Sichtung der BPJM wieder aus der Liste gestrichen. Die beiden Möglichkeiten zur Listenstreichung werden von der BPJM wie folgt kommuniziert:

§ 18 Abs. 7 JuSchG: Gestrichen nach Ablauf der Frist von 25 Jahren.

§ 23 Abs. 4 JuSchG: Nach Antrag vorzeitig gestrichen.

 

Folgeindizierungen:

Wenn laut Meinung der BPJM auch nach Ablauf der Frist noch Gründe für eine Indizierung vorliegen wird das Medium folgeindiziert. Bei den hier genannten Filmen handelt es sich um Titel, die bereits vor einiger Zeit indiziert wurden, aber noch nicht in Liste A oder B eingetragen wurden. Eine Listeneinteilung wird bei diesen Titeln ebenfalls vorgenommen.

 

 

 

Nun zur Liste der Indizierungen, Beschlagnahmungen, Listenstreichungen und Folgeindizierungen des Monats Dezember 2011:

 

 

Indizierungen

Videofilme/DVDs

 

Day of the Dead (engl.)
(Regie: George A. Romero)
Arrow Films, Hertfordhire/GB
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011
Liste B

Horrorfilm Edition 1
Curfew, Das Nest, Mask of Murder 2
Best Entertainment
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011
Liste A

Ninja - Revenge Will Rise
Uncut, Blu-ray
Splendid
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011
Liste A

The Traveller - Nobody Will Survive
Uncut, Blu-ray
Splendid
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011
Liste A

Wes Craven's The Last House on the Left
Special Edition, Doppel-DVD
Laser Paradise / KSM
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011
Liste B


Computerspiele

Dead Rising 2: Off the Record
PC-Spiel, EU-Version
CE Europe Ltd./Capcom, London/GB
bestätigt:
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011
Liste B

Dead Rising 2: Off the Record
Playstation 3, EU-Version
CE Europe Ltd./Capcom, London/GB
bestätigt:
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011
Liste B

Dead Rising 2: Off the Record
Xbox 360, EU-Version
CE Europe Ltd./Capcom, London/GB
bestätigt:
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011
Liste B

 



Folgeindizierungen gemäß § 21 Abs. 5 Nr. 3 JuSchG

Videofilme
 

Boogeyman II (amerik.)
VCII, USA, Anschrift unbekannt
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011
Liste B

Dirty Devils
Rainbow, Anschrift unbekannt
(Label: Screentime)
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011
Liste A

I spit on your grave (engl.)
Astra Video, Anschrift unbekannt
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011
Liste B

Jäger der Apokalypse 2 – Zurück ins Inferno
CBS/FOX, Nachfolger:
Twentieth Century Fox of Germany GmbH, Frankfurt
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011
Liste A

Ninja Connection
Starlight Video GmbH,
Anschrift unbekannt
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011
Liste A

Red Heat – Unschuld in Ketten
VPS Video Programm Service,
Nachfolger: VPS Film Entertainment GmbH, München
(nicht mehr Rechteinhaberin)
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011
Liste A

Savage Island
Starlight Video, Anschrift unbekannt
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011
Liste A

 



Listenstreichungen

 

Listenstreichung gemäß § 18 Abs. 7 JuSchG

Videofilme

 

Black Night – Der Fluch der schwarzen Schwestern
Wonder Video, Düsseldorf
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011

Cannebal Americana
Gloria Video, München
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011

Ekstase pervers
Mike Hunter, Köln
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011

Il Nero – Haß war sein Gebet
Polyband, München (Label: Toppic)
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011

Lehrzeit eines Teenagers
Scandia Film Trading, Düsseldorf
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011

Liebe mich, mach schneller
Videorama, Essen
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011

Ninja Kids
Mike Hunter, Köln (Label: Mondial)
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011

Shaolin – Warteliste des Todes
VTD Dr. Dressler, München
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011

Verführung – Die grausame Frau
Rainbow Video, Frankfurt
(Label: Media Entertainment)
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011

Western Jack – Blutiger Dollar
Eurovideo, Ismaning
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011

 

Computerspiele 

 

Falcon Patrol
Virgin Games, Anschrift unbekannt
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011

Nice Demo Nr. 1 – 3, 5 – 8
Hersteller unbekannt
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011

 

Listenstreichung gemäß § 23 Abs. 4 JuSchG

Videofilme/DVDs 


Ketten-Sägen-Massaker
VPS Video GmbH, Nachfolger: VPS Film Entertainment, München
(nicht mehr Rechteinhaberin)
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011

 

Listenstreichung gemäß § 24 Abs. 2 i.V.m. §21 Abs. 5 Nr. 2 JuSchG

Videofilme/DVDs

 

Ninja Kids (türk.)
Anbieter unbekannt
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011

The Texas Chainsaw Massacre – Blutgericht in Texas – Das Original
DVD
Laser Paradise, Neu Anspach
VCL Film + Medien AG, München
BAnz. Nr. 197 vom 30.12.2011



Quelle: BPJM