"Vampire Girl vs. Frankenstein Girl" ab Juni ungeschnitten im limitierten Digipack

Verfasst von Daniel Fabian am 12.05.2011 um 06:54

Asiatische Trash-Splatter haben es ja bekanntlich nicht gerade leicht ungeschnitten veröffentlicht zu werden. Meist geht eine gekürzte Version voran, bis erst nach längerer Wartezeit die Uncut-Fassung nachgeschoben wird. Auch Vampire Girl vs. Frankenstein Girl ist so ein Fall. Im September letzten Jahres erschien der Film in einer um fast 4 Minuten erleichterten Fassung, doch wie üblich wird der Film von Dragon Film Entertainment über Illusions UNLTD. films erstmals in voller Länge gebracht. Nach den 2 japanischen Kultsplattern "Machine Girl" und "Tokyo Gore Police" soll hiermit der dritte folgen, desse Veröffentlichung daran angelehnt sein wird. Soll heißen, dass dieser wie auch seine Vorgänger in einem Slim-Digipack, limitiert auf 3.000 Stück, erscheint.

Monami ist ein sehr hübscher Teenage-Vampir, die sich in den jungen Sterblichen Mitzushima verliebt hat. Doch selbstverständlich gibt es Probleme bei dieser Beziehung, denn nicht nur Monami ist scharf auf den jungen Mitschüler, sondern auch die arrogante Keiko, Tochter des Vizerektors der Schule. Selbstverständlich hat Keiko keine Chance gegen die übermenschlichen Kräfte Monamis und bezahlt den Kampf um Mitzushima mit ihrem Leben. Doch Keikos Vater erweckt seine Tochter wieder zum Leben, aufgepeppt mit vielen Leichenteilen und verstärkt mit übermenschlichen Kräften. Die Schlacht zwischen dem "Vampire Girl" und dem "Frankenstein Girl" geht in die letzte Runde und läutet den Beginn eines unglaublichen Blutbads ein.



Quelle: Illusions UNLTD. Films