Vlado Priborsky und Jasmin Devi zu Sophie

Verfasst von am 06.02.2008 um 00:00

Vlado Priborsky, einer der aufstrebenden Regisseure im Independent Bereich, präsentiert nach seinem Kurzfilm VALENTIN'S TAG und Plan B sein nächstes Projekt aus dem Hause Independent Works. Das neuste und bisher teuerste Werk trägt den Namen Sophie und erzählt die Geschichte der gleichnamigen Figur. Der Film ist laut Aussage des Regisseurs der indirekte Nachfolger des Kurzfilmes Plan B und bietet eine gute Mischung zwischen Drama und Splatter.

Sophie Liechtenstein (Jasmin Devi), die gerade eine schwere Zeit durchmacht und mitten in ihrer Scheidung mit Clemens (Mario L'Ross) steckt, versucht sich ein bisschen vom Stress abzulenken und unternimmt einen Ausflug in die Natur, doch sie hätte nicht gedacht, dass der anfangs so ruhige Ausflug zum Albtraum wird ...


DVD-Forum.at präsentiert exklusiv vorab einen Ausschnitt aus dem Interview mit der Hauptdarstellerin Jasmin Devi und dem Regisseur Vlado Priborsky, die Florian Widegger Frage und Antwort standen. Das komplette Interview wird dann auf der Sophie DVD zu finden sein und nicht nur das. Es wird auf der Scheibe als Bonusmaterial noch Outtakes, geschnittene Szenen, Fotogalerien, ein Making of und noch vieles mehr geben. Man bekommt mehr als 3 Stunden Bonus, den Film in einer schönen Hartbox und den Soundtrack noch oben drauf, was will man mehr?




Wer nicht auf den DVD-Start warten will, kann sich den Film am 14. März 2008 um 19:00 Uhr in dem Cinemagic in Wien für 3 € (Saalmiete) ansehen, dies dann aber erst ab 16 Jahren.