"R.E.D. - Älter. Härter. Besser." und "Die Queen" im März auf Blu-ray

Verfasst von Playzocker am 13.03.2011 um 00:00 Concorde Home Entertainment hat angekündigt, den Actionfilm "R.E.D. - Älter. Härter. Besser." mit Bruce Willis, Morgan Freeman, John Malkovich und Helen Mirren Ende März 2011 in Deutschland auf Blu-ray Disc zu veröffentlichen.

Frank Moses war einer der gefährlichsten Männer der Welt, ein Top-Agent der CIA, für den kein Job zu riskant und kein Geheimnis zu schmutzig war. Doch seit er sich im nicht ganz freiwilligen Vorruhestand befindet, ist ein Telefonflirt mit Sarah von der Rentenkasse, schon das Höchste an Aufregung in seinem Leben. Bis eines Abends ein schwer bewaffnetes Killer-Team vor der Tür steht, um ihn aus dem Weg zu räumen. Frank trommelt seine Ex-Kollegen Joe , Marvin und Victoria zusammen, die alle des Pensionärs-Daseins überdrüssig.sind. Nun müssen die Vier beweisen, dass sie besser, schneller und härter als ihre jüngeren Kollegen sind. Sie setzen ihre jahrelange Erfahrung, ihre ganze Durchtriebenheit und perfektes Teamwork ein, um ihren fatalen Verfolgern stets einen Schritt voraus zu sein und am Leben zu bleiben.

Außerdem wird in diesem Monat der mehrfach preisgekrönte Film "Die Queen", ebenfalls mit Helen Mirren, in Deutschland auf Blu-ray erscheinen.

1. September 1997: Die Welt erwacht und Prinzessin Diana ist tot. Die wohl bekannteste Frau der Welt und Ex-Gattin des englischen Thronfolgers ist bei einem Autounfall gestorben. Die Nachricht versetzt Menschen rund um die Erde in einen Schock und schon am nächsten Tag bedeckt ein Meer von letzten Blumengrüßen an die Verstorbene den Boden vor dem Buckingham Palace. Doch der Palast steht leer. Die Royals verharren trotz der Tragödie hinter den dicken Mauern ihres schottischen Landsitzes Schloss Balmoral. In der Welt des starren Hofprotokolls sind Emotionen tabu. Die Familie wird in privater Abgeschiedenheit trauern, die beiden 13 und 15 Jahre alten Söhne der Prinzessin sollen vor der Neugier der Medien geschützt werden. Der Queen erscheint es angemessen, Dianas Tod als Privatsache zu behandeln, schließlich war sie ja nicht mehr Mitglied der königlichen Familie.