Nach „Wonder Woman 3“ und Co.: Ray „Cyborg“ Fisher attackiert James Gunn!

„WW 84“ musste sehr viel Kritiker-Prügel und Fan-Schelte einstecken und so wurde es ruhig um einen dritten Teil. Nachdem dann Warner Bros. auch noch einen harten Sparkurs eingeschlagen hat, war sich so mancher Fan nicht mehr sicher, ob Gal Gadots wunderbare Wonder Woman zurückkehren dürfe.

Nachdem James Gunn das Zepter für DC übernommen hat, folgt nun die nächste Schock-Nachricht für Fans des traditionsreichen Comic-Hauses: Wie der Hollywood Reporter berichtet, scheint bei DC „Wonder Woman 3“ tot zu sein. Die Begründung lautet, dass der Vorschlag, den Patty Jenkis für den dritten Teil einreichte, nicht mit den Visionen des derzeitigen Führungsstabs bei DC einhergehe.

James Gunn hat nun seine Sicht der Dinge geschildert:

„Eins der Dinge, welcher Peter und ich gewahr waren, als wir den Posten als DC-Chefs übernommen haben, war, dass eine gewisse Minderheit von Menschen sehr laut und ungrecht auf unsere Entscheidungen reagieren wird. Unsere Entscheidungen beruhen aber darauf, dass wir hoffen, dass wir das Beste für die Charaktere tun, die schon seit 85 Jahren existieren. Diese Entscheidungen sind vielleicht schlecht, vielleicht aber auch großartig, wer weiß. Auf jeden Fall kommen sie aus tiefstem Herzen. Ein derartiger respektloser, öffentlicher Aufschrei wird sicher nicht unsere Arbeit beeinträchtigen. Und ehrlich gesagt, haben wir schon viel Schlimmeres erlebt.“ 

Daraufhin meldete sich, wieder einmal, Ray Fisher zu Wort. Dieser spielte den Cyborg und fühlte sich schon oft ungerecht durch Warner Bros. behandelt:

Wir halten Euch auf dem Laufenden!

 

Wollt Ihr   „Wonder Woman 3“? Schreibt es uns in die Kommentare:

Angebot

Letzte Aktualisierung am 9.02.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über Kamurocho-Ryo 3580 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen