Nach Will Smiths Oscar-Ohrfeige: Die Academy zieht harte Konsequenzen!

Der Oscar- Ausraster hat die Zuschauer der Gala in der Oscar-Nacht  fassungslos zurückgelassen. Will Smith enterte bei der Rede von Chris Rock nämlich wutentbrannt die Bühne und verpasste dem Komiker eine Ohrfeige. Der Grund: Rock hatte sich zuvor über die Glatze von Smiths Ehefrau Jada Pinkett Smith lustig gemacht.

Damit war aber noch nicht genug. Chris Rock nach der Attacke: „Wow, Will Smith hat gerade die Scheiße aus mir rausgeprügelt. Es war doch nur ein ,G.I. Jane‘-Witz“. Da schimpfte Will Smith von seinem Platz lauthals weiter: „Nimm den Namen meiner Frau nicht in deinen verf*ckten Mund.“

jetzt wurde offiziell bekannt gegeben, wie die Academy auf den Ausraster regiert: Will Smith darf die nächsten zehn Jahre nicht mehr an der Oscar-Verleihung teilnehmen. Weder physisch noch virtuell darf er mehr beiwohnen.  Er wird von allen Veranstaltungen der Academy gesperrt.

Was denkt Ihr? Diskutiert es in den Kommentaren aus:

 

 

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 2752 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*