Nach “Batgirl”-Debakel: Warner legt Mega-Verlust hin und zieht Konsequenzen!

Warner hat mit der Nicht-Veröffentlichung des “Batgirl”-Films in diesem Jahr bei vielen Fans einiges an Sympathie-Punkten eingebüßt. Der neu eingesetzte CEO des Studios, David Zaslav, hatte beim Portfolio der Warner-Brüder eiskalt den Rotstift angesetzt und viele Projekte gestrichen. Das berühmteste war “Batgirl” mit Leslie Grace und Michael Keaton von Adil El Arbi und Bilall Fallah.

Die neusten Quartalzhalen, die jetzt veröffentlicht worden sind, legen eine noch düstere Zukunftsaussicht nahe: Warner Bros. beendet das Quartal mit einem Verlust von 2,8 Milliarden US-Dollar.

Die Reaktion von Hardliner Zaslav? Er meinte, man werde sich in Zukunft sehr viel mehr auf bestehende Franchises konzentrieren.

 Was sagt Ihr zu dem Vorgehen von Warner? Schreibt es uns in die Kommentare:

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 3319 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen