Mehr Sex dank IMAX: Marvels “Eternals” auf der Riesen-Leinwand noch heißer!

Chloe Zhao, welche mit “Nomadland” die diesjährige Oscar-Verleihung dominierte, hat mit ihrem Superhelden-Einstand “Eternals” gleich mehrfach Neuland betreten: Nicht nur, dass der Film bis zurück an den Ursprung aller Helden geht und den ersten offen homosexuellen Superhelden zeigt, Zhao zeigt auch die erste richtige Sex-Szene im sonst viel zu prüden MCU. Und diese ist in den IMAX-Theatern sogar noch heißer, da man dank des größeren Bildausschnitts und dem übergroßen Format noch mehr nackte Haut sehen kann. Diesen Fun-Fact liefert zumindest IMDB.

Chloe Zhao drehte die Szene nach eigenen Angaben in einem sehr kurzen Zeitfenster. Während dem verschwinden der Sonne, was der Regisseurin nur 25 Minuten zeit für die Szene gegeben hat.

 Seit  dem 04.November 2021 können wir die  “The Eternals” in den Kinos sehen.

Wie findet Ihr den Film? Schreibt es uns in die Kommentare:

 

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 3366 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen