Marvel “Eternals” Sprites Schicksal klargestellt! SPOILER

Chloe Zhao, welche mit “Nomadland” die diesjährige Oscar-Verleihung dominierte, hat mir ihrem Marvel-Einstand ein wahres Epos gedreht! Obwohl der Film ins Kreuzfeuer unschöner Kritik geraten ist, bildeten sich viele Menschen am Startwochenende ihre eigene Meinung. So spielte der Film weltweit knappe 162 Millionen Dollar ein.

 

SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER

 

 

 

 

 

Eine der wohl rührendsten Story Arcs in Zhaos Film ist das Schicksal von Sprite. Der von Lia McHough gespielte Eternal wurde in Form eines jungen Mädchens von Arishem geschaffen und kann demzufolge auch nicht altern. Dies lässt sie die 7000 Jahre auf der Erde einsam werden, da sie sich nicht wie die anderen Eternals in die menschliche Gesellschaft eingliedern kann. Am Ende wurde ihr Wunsch erfüllt und sie gab all ihre Kräfte auf, um ein Mensch zu werden. Aber hat sie wirklich all ihre Kräfte verloren? Der  Drehbuchautor der “Eternals” Kaz Firpo zu sich dazu zu Wort gemeldet:

“Das was einen Eternal ausmacht, ist seine Fähigkeit Kraft von den Celestials zu saugen. Sersi hat ihr diese Kraft genommen. Ihr wurde der Generator entnommen, der dies möglich machte. Sie wird also genauso wie wir aufwachsen, altern und sterben, sie kann ihre Kräfte definitiv nicht mehr einsetzen. Sie ist ganz aus Fleisch und Blut und menschlich !”

 Seit  dem 04.November 2021 können wir die  “The Eternals” in den Kinos sehen.

Wie findet Ihr den Film? Schreibt es uns in die Kommentare:

 

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 2097 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*