Kuriose Tech-Geschichte – Miis in “Breath of the Wild”?

Mit “The Legend of Zelda: Breath of the Wild” hat Nintendo zum Start der Switch ein echtes Meisterwerk hingelegt. Eine einzigartige Spielwelt, die zum Erkunden einlädt, wunderschöne Musik und eine epische Geschichte. Auch die vielen Charaktere und Figuren waren ganz sympathisch, aber habt ihr euch die mal genauer angeschaut?

Wie ein Modder nämlich nun herausgefunden hat, basieren diese alle auf den Mii-Standards, die Nintendo mit der Wii im Jahr 2006 eingeführt hat. Natürlich aber auf einem technisch etwas besseren Niveau…

Dank der Kompatibilität kann man mit Hilfe der entsprechenden Mod also nun eigene Miis in “Breath of the Wild” einbauen.

 

 

Bestellen bei Pretz-Media:

Werbung

Über Christian Suessmeier 1462 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*