Kündigungswelle bei Microsoft – Konzern bestätigt Personaländerungen

Gestern Mittag waren die möglichen Entlassungen bei Microsoft im fünfstelligen Bereich noch ein Gerücht, nun sind diese bittere Realität. So hat der CEO des Tech-Konzerns, Satya Nadella, gestern bestätigt, dass man sich von rund 10000 Mitarbeitenden trennen wird.

Bis zum Ende des dritten Quartals 2023 soll dieser Vorgang abgeschlossen sein und dem Konzern insgesamt rund 1,2 Milliarden US-Dollar an Abfindungen & Co. kosten. Auch wenn schon im vergangenen Jahr Angestellte gehen mussten, ist dies angesichts geplanter Mega-Investitionen von 66 Milliarden Euro in den Activision Blizzard-Deal ein harter Schlag für die Angestellten.

Während man offiziell nicht mitteilte, welche Teams und Abteilungen betroffen sind, will The Verge-Journalist Tom Warren erfahren haben, dass es neben HoloLens wohl auch einige Gaming-Studios traf. Neben Bethesda soll der Stellenabbau vor allem beim „Halo Infinite“-Entwickler 343 Industries passieren.

Über Christian Suessmeier 3127 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen