Kritiken zu “Atomic Heart” sehr durchwachsen

Am heutigen 21. Februar 2023 erscheint mit “Atomic Heart” an lange erwarteter Shooter, der mit spektakulären Trailern punkten konnte. Aber können die Entwickler des russischen Studios Mundfish die Qualität das ganze Spiel aufrecht erhalten?

Der Shooter “Atomic Heart” ist seit heute auf PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X/S sowie Windows PC spielbar. Da ist natürlich auch das letzte Review-Embargo Geschichte, weswegen die Kritiken auf Metacritic eintrudeln. Die sind teilweise sehr positiv, haben aber andererseits einiges zu bemängeln. Beispielsweise ist der Metascore auf der Xbox momentan bei 72 Punkten, beim PC bei 77 Punkten. Auf OpenCritic steht der Zähler bei 75 eingegangenen Bewertungen bei 74%. Die Range reicht von 40 Punkten (Twinfinite) bis zu 90 Punkte (Hobby Consolas).

Zu den negativ genannten Punkten zählen beispielsweise die (leere) Open World und die gestreckte Spielzeit , positiv erwähnt wurde die Grafik und die an “Bioshock” erinnernde Atmosphäre. Sehr ambivalent wurde die Story von “Atomic Heart” bewertet. Da ist von “clever” bis “unverständlich” alles dabei.

 

Anzeige: Wir sind stolze Partner von Amazon, MediaMarkt, JPC und verschiedenen anderen Shops. Durch qualifizierte Verkäufe verdienen wir eine Provision, ohne dass für euch zusätzliche Kosten entstehen. Eure Unterstützung bedeutet uns viel – herzlichen Dank! Hinweis: Links, die mit „*“ markiert sind, sind Partnerlinks. Bitte beachtet, dass sich Preise ändern können, Versandkosten nicht in den angezeigten Preisen enthalten sind und bei Bestellungen außerhalb der EU Zollgebühren anfallen können. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen