Keine Lootboxen, kein Gücksspiel – Altersfreigabe für “Assassin’s Creed Mirage” sorgt für Verwirrung

Bis zum Release von “Assassin’s Creed Mirage” dauert es wohl noch eine Weile, denn Ubisoft gab den Releasezeitraum nur grob mit 2023 an. Das hinderte Microsoft aber nicht daran, das Spiel im eigenen Store schon zu listen und mit einer “Adults only”-Freigabe zu versehen. Was für mächtig Wirbel sorgte…

Denn die meisten “Assassin’s Creed”-Spiele bekamen in den USA eine Mature-Freigabe bekamen(also 17+) und so waren sich einige Fans sicher, dass dieses Rating etwas mit Lootboxen oder Glücksspiel zu tun haben muss. Nun gab Ubisoft jedoch Entwarnung und bekannt, dass “Assassin’s Creed Mirage” noch gar keine Freigabe durch die ESRB bekommen habe und man keine Lootboxen oder ähnliche Mechaniken im Spiel verwenden wird. War die Aufregung also mal wieder umsonst…

Werbung

Über Christian Suessmeier 2923 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen