“Jurassic World – Camp Cretaceous“ vielleicht doch nichts für die ganz Kleinen? Trevorrow spricht Klartext

In einem Interview mit der Website FilmWeb hat Colin Trevorrow ein paar Einzelheiten über die generelle Stimmung der Netflix-Serie “Jurassic World – Camp Cretaceous“ zum Besten gegeben:

„Die Animationen sind einzigartig! Die Dinosaurier bewegen sich wie echte Tiere, die menschlichen Charaktere sind sehr überzeugend und emotional. Es wird außerdem definitiv Horror-Elemente geben. Ich bin mir sicher, dass es nach der Premiere der Serie Kommentare geben wird, welche, entgegen den Erwartungen, sagen werden, dass die Serie echt furchteinflößend ist. Der Einsatz ist groß, genau wie in den Filmen, werden nicht alle Helden überleben.“

Weiter sprach Trevorrow über die Hintergründe der Serie:

„ Noch vor fünf Jahren hätte ich gesagt, dass wir dafür nicht bereit wären. Ich war sehr vorsichtig, da ich das Universum auf gar keinen Fall ausbeuten wollte und vielleicht einen Schritt zu weit gegangen wäre. Aber die letzten beiden “Jurassic World“-Filme haben die Herzen einer ganz neuen Generation gewonnen und diese wünscht sich mehr als nur einen Film alle drei Jahre. Sie können natürlich mit ihren Spielzeugen spielen und ihre Fantasie gebrauchen, aber um sie dies tun zu lassen, muss man sie erst einmal dazu bringen. ich bin kein Kind mehr, aber ich erinnere mich, wie es funktioniert.

“Jurassic World – Camp Cretaceous“ startet am 18.September auf Netflix.

Freut Ihr Euch darauf? Schreibt es uns in die Kommentare:

 

Über Kamurocho-Ryo 241 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*