JK Rowlings Reaktion auf den Rausschmiss von Johnny Depp bei “Phantastische Tierwesen 3“

Wie The Hollywood Reporter meldete, rührte sich Joanne K. Rowling, die Erfinder des gesamten “Harry Potter“-Universums, nicht wirklich nach dem Rauswurf von Johnny Depp bei “Phantastische Tierwesen 3“. Sie wäre mit der Reaktion des Studios Warner Bros. einverstanden.

Das ist nun jedenfalls genau das Gegenteil von dem, was sie noch 2017 sagte. Dort zeigten sich viele Fans besorgt über die Besetzung von Johnny Depp als Gellert Grindelwald:

„Für mich ist es sehr schwer öffentlich über diese Sache zu reden, regelrecht frustrierend und schmerzhaft. So wie wir die derzeitige Lage sehen, fühlen sich die Filmmacher und ich nicht nur gut bei der Besetzung von Johnny Depp, sondern sind unglaublich glücklich darüber, dass er die Rolle spielt.“

Werdet Ihr “Phantastsiche Tierwesen 3“ ohne Johnny Depp ansehen oder boykottieren? Schreibt es uns in die Kommentare:

Über Kamurocho-Ryo 486 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

23 Kommentare

  1. Absoluter schwachsinn. Das ist mit Abstand die dümmste Entscheidung die bisher getroffen wurde, da machen die sich schon nach dem zweiten Teil sorgen, dass sie es wahrscheinlich nicht mal bis zum fünften Teil schaffen und hauen jetzt sowas raus. Lächerlich! Das hat hier schon mal jemand geschrieben: Es sind Private Angelegenheiten und haben nichts mit der Qualität der Filme zu tun. Ihr lasst zuhause wahrscheinlich auch die sau raus (zwar nicht so wie Johnny Depp) aber immerhin verurteilt euch dafür keiner auf der Arbeit!

  2. Also, ich werde mir den Film dennoch anschauen, mit oder ohne Depp. Wie WB in den Medien und hier in den Kommentaren zerfetzt wird ist schrecklich. WB ist eine Firma, welche darauf achten muss, wer unter ihren Namen arbeitet. Depp hat schon seit Jahren Probleme mit Alkohol, Drogen und Gewalt. Fantastic Beast spricht nun einmal junge Leute an und für diese kann und sollte Depp kein Vorbild sein. Er soll erst einmal sein “Reallife” unter Kontrolle bringen und dann darüber nachdenken, wie es beruflich weiter geht.
    Und glaubt mir, sollte Mads Mikkelsen die Rolle bekommen, wird er viel besser 😉

    Vor allem finde ich die aktuelle Doppelmoral richtig schlimm.
    Depp: Drogenmissbrauch, Gewalttaten an seiner Frau etc wird in den Himmel gelobt uns soll dennoch einen Film drehen.

    Rowling: Hat sich “gegen” Transmenschen geäußert und schon will jeder Ihre Bücher und Filme boykottieren.

    Hier wird mit zweierlei Maß gemessen.

    Zudem ist es ja nicht so, dass Depp einfach so geht, er bekommt ja eine schöne, kleine Abfindung.

    Edit: Der erste Teil, wo Depp nur am Ende zu sehen war, hat weitaus mehr eingespielt 🙂

  3. Ich versteh nicht was das soll.
    Er ist ein fantastischer Schauspieler!
    Das eine ist privat das andere Arbeit, was hat das eine also mit dem anderen zu tun?
    Klar ist es sch*** was da im privaten (beidseitig!) gelaufen ist aber es hat nix mit der Qualität der Arbeit zu tun, ich und meine Tochter hätten Johnny Depp sehr gern wieder in der Rolle des Grindelwald gesehen.

  4. Wie es scheint, bleibt Amber Heard unbehelligt? Ihr wurden auch gewalttätige Dinge vorgeworfen. Warum dann nur Johnny Depp seine Rolle verliert, ist mir ein Rätsel. Er ist der beste Schauspieler! Ich liebe seine Filme. Ich schaue den 3.Teil jedenfalls nicht.

    • Da Johnny Depp kein Kind von Traurigkeit ist müsste jeder wissen , nichts desto trotz ist der Rausschmiss sehr ungerecht kein Thema, aber den Film zu boykottieren ist den anderen Super Schauspielern gegenüber absolut unfair,z.B. Jude Law als Dumbledor ist doch absolut grandios….oder ????

  5. Ich werde Phantastic Beasts 3 boykottieren. Johnny Depp ist einer der liebevollsten und fürsorglichsten Menschen die ich jemals kennengelernt habe. Nur aufgrund eines korrupten Richters muss Johnny jetzt die Konsequenzen tragen und Warner Brothers, hat mit dem Rausschmiss von Johnny, seinen größten Fehler begangen.

  6. Ich frage mich ernsthaft, wieso ein privater Rechtsstreit mit Konsequenzen im Berufsleben bestraft wird.. Das sind zwei völlig verschiedene Lebensbereiche.
    Finde das alles nicht nachvollziehbar, und erschreckend dass hier eine Karriere durch den Dreck gezogen wird, wo es für die Anschuldigungen nur die Aussage der Ex als Beweis gibt. Schlimme Welt….

  7. Wie es auch schon einige hier geschrieben haben, Johnny Depp ist ein herforragender Schauspieler. Er hat das seltene Talent sich individuell seiner Rolle anzupassen, was nicht jedem Schauspieler gelingt.
    Jedoch muss man die Situation realistisch sehen, jeder Arbeitgeber in einer gewöhnlichen Firma hätte dementsprechend Konsistenzen daraus gezogen. Johnny ist in den letzten Jahren immer wieder durch sein offensichtliches Alkohol Problem aufgefallen. Vielleicht sollte er erstmal mit seinem Privatleben klar kommen, bevor er weiter Filme dreht. Er ist auch nur ein Mensch, der jetzt an einem Tiefpunkt angelangt ist. Ich hoffe er bekommt noch die Kurve und versucht wirklich etwas zu tun.
    Phantastische Tierwesen 3 werde ich mir dennoch ansehen, da ich mir Filme nicht nur wegen einem Schauspieler anschaue, sondern wegen der Handlung und der machart. Ich freue mich schon darauf. Auch wenn ich damit rechnen muss, dass Gellert Grindelwald vielleicht nicht so gespielt wird, wie es Johnny Depp tun würde.

  8. Ich liebe alle Harry Potter Filme und Bücher,genauso auch die “Phantastische Tierwesen”-Reihe. Ich mag Johnny Depp in vielen Rollen sehr, er ist sicherlich ein besonderer Schauspieler. Über die Besetzung von Depp in der Tierwesen- Reihe war ich allerdings weniger glücklich: Scheinbar jede skurile Figur in Hollywood schien für Depp reserviert zu sein, ich habe ihn mir ehrlich gesagt übergesehen. Da man auch das reale Leben nicht komplett aussen vor lassen kann, ist es für mich ein wichtiges Zeichen, dass er im dritten Teil nicht mitspielt. Er war schon jahrelang durch Alkoholexzesse und anderes negativ aufgefallen, von daher muss auch ihm mal eine Grenze gezeigt werden. So schade es auch für den Schauspieler ist…

  9. Johnny Depp ist ohne Frage ein brillianter Schauspieler, aber er ist auch eine Person des öffentlichen Lebens und für viele gerade junge Menschen ein Vorbild. Als solches hat er eine moralische Verpflichtung. Da kann auch Brillianz nicht drüber wegtäuschen.
    In Harry Potter wurde Dumbledor ausgetauscht und keinen hat es gestört. Es tat den Filmen keinen Abbruch.
    So sehr ich Depp als Künstler schätze die phantastischen Tierwesen werden auch ohne ihn phantastisch bleiben.

  10. Johnny Depp ist ein wahrer Künstler und brillanter Schauspieler!
    Wenn wir es zulassen, dass eine kleine Gruppe von Leuten nicht allein über das gesamte Leben(-swerk) eines Menschen, sondern damit auch über den wertvollen, kulturellen Verlust für jeden einzelnen von uns entscheiden darf, dann sind wir verloren.
    Hoffentlich erreichen unsere Kommentare und Gedankenanstöße eine Mehrzahl an Menschen, um die Gerechtigkeit wieder herzustellen.

  11. Was soll der Mist, gerade das charismatische Johnny Depp hat dem Film das gewisse Etwas gegeben. Für mich hat der dritte Teil den ich sehnsüchtig erwartet habe nun keinen Reiz mehr, denn es gibt keinen, wirklich keinen adequaten Ersatz der dieser Rolle gerecht wird. Also WB, seht zu das ihr Johnny wieder ins Boot holt.

      • Privates sollte außen vor und die Kunst im Vordergrund stehen und zwar immer. Es ist mir egal selbst wenn Johnny Depp ein Schläger ist was ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen kann. Vilt ist ihm ja Mal die Hand ausgerutscht yo Shit Happens und macht ihn das direkt zum Frauenschläger ich denke nicht. Das ganze ist einfach nur lächerlich so alle Hollywood Skandale nicht ernst zu nehmen…

      • Ich finde es unglaublich das Johnny Depp jetzt beruflich fertig gemacht wird. Seine Ex- Frau hat selbst zugegeben das auch sie geschlagen hat in der Beziehung. Und trotzdem steht sie als Opfer da und kann ihren Beruf ausüben. Wo ist da die Gerechtigkeit? Auch wenn Johnny Depp private Probleme hat darf man ihm nicht seine Rollen wegnehmen! Wenn er nicht im 3. Teil der Phantastischen Tierwesen mitspielen darf, werde ich mir den Film nicht mehr anschauen.
        Mir wäre es auch sehr lieb wenn Amber Heard ihre privaten Probleme auch privat lösen würde.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*