“Jaguar lebt” mit Kickbox-Legende Joe Lewis erhält Neuauflage im Keep Case

Sein Name ist Jonathan Cross – aber sie nennen ihn “Jaguar”. Denn er ist der Gefährlichste der “Big Cats”, einer Elitetruppe von Spezialagenten. Sein Körper wird zur tödlichen Kampfmaschine, wenn er im Einsatz explodiert. Sein Lehrer Sensei lehrte ihn Meditation und gnadenlose Konzentration. Doch der Jaguar ist friedlich. Bis sein Freund Brett auf der Jagd nach einer Gruppe gewissenloser Killer durch eine Explosion umkommt. Jetzt geht der Jaguar auf Pirsch, er hetzt sein Wild erbarmungslos, um seinen Freund zu rächen. Über den ganzen Erdball geht die wilde Verfolgungsjagd. Dabei trifft der Jaguar so manch attraktives Kätzchen, das gerne mit ihm gemeinsam schnurren würde. Doch schließlich gelingt es ihm, Esteban, den Mörder seines Freundes zu stellen. Vor den Vereinten Nationen kommt es zum letzten Kampf. Die Jagd nach den Mördern seines Freundes wird ein Rennen um den Erdball.

Das Trash-Filmchen “Jaguar lebt” wurde 1979 von Ernest Pintoff (“Blade – Der Kontrabulle”) in Szene gesetzt – zugegebenermaßen ein Name, den nur die wenigsten unter uns kennen werden, dafür wurde beim Casting aber nicht mit den Berühmtheiten gegeizt. So wird der Film quasi alleine getragen durch den blondschopfigen Kickbox-Star Joe Lewis, der es auf dem Zenit seiner Karriere sogar erfolgreich mit Chuck Norris aufnehmen konnte. An seiner Seite spielen mit Christopher Lee, Donald Pleasence, Woody Strode und John Huston nicht minder bekannte Gesichter. Das alles verrührte Pintoff zu einem leicht verdaulichen Action-Film, mit dem sicher nicht nur Nostalgiker ihre Freude haben werden.

Nachdem “Jaguar lebt” seine deutsche Blu-ray-Premiere vor rund einem Jahr im limitierten Mediabook feiern konnte, folgt nun zum 11. Juni 2021 einen Neuauflage als Standard-Edition im Keep Case. Natürlich wird der Film in seiner ungeschnittenen Fassung aufgelegt.

Letzte Aktualisierung am 16.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*