Ist das Kino gerettet? “Tenet“ startet besser als erwartet!        

Nach etlichen Verschiebungen von Christopher Nolans neuestem Film “Tenet“ folgt nun eine Art Erleichterung. Der Film wurde von vielen als nicht weniger, als die Rettung der Kinos während der Corona-Krise angesehen. Tatsächlich sollte man sich “Tenet“ unbedingt auf einer riesigen Leinwand anschauen, da der Film nur dort seine ganze Wucht zu entfalten vermag.

Viele treue Kinofans sind nun also dem Ruf Nolans gefolgt und strömten in die Lichtspielhäuser. Eben diese generierten einen Umsatz von 53 Millionen Dollar am Startwochenende. Am erfolgreichsten startete er in Großbritannien, wo er 7,1 Millionen Dollar einspielte. Bei uns generierte der Film 3,2 Millionen bei 380.000 verkauften Eintrittskarten. Am 03.September  wird der Film in den USA und am 04. September in China anlaufen.

Ihr seht also, dass das Kino, trotz Streaming und Corona, noch lange nicht tot zu sein scheint.

Wart Ihr in “Tenet“? Was sagt Ihr zu Christopher Nolans neustem Werk? Schreibt es uns in die Kommentare:

 

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 1620 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*