“In ca. 15 Jahren können wir einen „Jurassic Park“ bauen“! Elon Musk-Partner möchte Gott spielen!

Als 1993 Steven Spielbergs Superhit „Jurassic Park“ in den Kinos angelaufen ist, konzentrierte sich der Film nicht nur auf die Faszination der wieder ins Leben zurückgeholten Dinosaurier, sondern auch mit den ethischen Fragen, die die Geschichte aufwerfen.

Der Geschäftspartner von Elon Musk, Max Hodak von Neuralink, hat nun vor, die Fiktion Realität werden zu lassen!

„Wenn wir wollten, könnten wir wahrscheinlich einen „Jurassic Park“ bauen. In vielleicht 15 Jahren könnte es so weit sein. Es wären zwar keine genetisch authentischen Dinosaurier, aber möglicherweise kämen super ungewöhnliche neue Tiere. Biodiversität ist unbedingt wertvoll; Erhaltung ist wichtig und sinnvoll . Aber warum hören wir dort auf? Warum versuchen wir nicht gezielter, neue Arten zu erzeugen?“

Was denkt Ihr? Steht Ihr auf der Seite von John Hammond oder Ian Malcolm? Schreibt es uns in die Kommentare:

 

Bis zum Bau des echten Parks, könnt Ihr Euch bei amazon.de das erste offizielle Artbook zum „Jurassic Park“ vorbestellen:

“Jurassic Park – The Ultimate Visual History“

Freut Ihr Euch auf dieses Buch? Schreibt es uns in die Kommentare:

Über Kamurocho-Ryo 3575 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

6 Kommentare

  1. Der Partner von Elon Musk schein egnauso ein vom Gottwahn besessener grandioser Narzisst zu sein wie Musk , zum Glück steht die Natur vor ihren Plänen und so kann es kein Comeback der Dinosaurier geben ,da die erhaltene DA zu fragementarisch ist, als wolle man eine Millionen Bücher umfassende Bibliothek anhand von einer Handvoll erhaltenen Wörtern rekonstruierenSelbst kreeirte Lebensformen (so wie man schon quallengene in Frösche ienbring damit sie leuchten ) hat genau die Folgen welche Michael Chrichton anprangerte ,die Natur lässt sich nicht straflos vegewaltigen und die Folgen wird der mensch direkt zu spüren bekommen , so wie eingeschleppte invasive Lebewesen zb Ökosysteme zerstören ,Krankheiten und Seuche neue Wirte suchen ,bzw die einzig noch vorhandene dominante Lebensform. Aber vielleicht vernichtet ja der menschlich beschleunigte Klimawechsel oder ein Ereignis wie der KT Impact oder der Ausbruch des Yellowstone superplum die einzige sich exponentiell verbreitende Lebensform namens Homo sapiens (rapiens) davor und das Leben kann in der neu vom Menschen geshaffenen Biosphäre völlig neue Kreationen hervor bringen.

  2. Ich stehe irgendwie auf beiden Seiten. Zum einen wäre es toll echte Dinosaurier zu sehen, aber auf der anderen Seite, ist es nicht gut Gott zu spielen. Und wenn sie es machen, sollten sie lieber klein anfangen und bei den Hermievoren (Pflanzenfresser). An Carnievoren (Fleischfresser) sollte man sich erst versuchen, wenn man sich gut vorbereitet hat. Auch sollte man keine großen Carnievoren, wie den T-Rex „zurück holen“, sondern eher kleinere wie den Compsognatus.

    • Damit würde ein Kindheitstraum wahr werden.15 Jahre sind auch absehbar. Und wer würde sich echte Dinosaurier nicht anschauen wollen? Bitte ja 😀 Ich würde mich wahnsinnig darüber freuen, und ich bin sicher nicht der Einzige 😁😀

  3. Hallo ich liebe die Filme! Meine beiden Jungs 9 und 4 Jahre alt auch! Wir sind sehr an der Biologie interessiert von allen Tieren! Aber ich würde kein Gott spielen wollen. Sie sind ausgestorbenen und das sollte auch so bleiben! Wir sollten für die Tiere die jetzt da sein mehr tun Elefanten, Eisbären und unser Meer wieder sauber machen. Damit hätten wir genug zu tun. Viele unserer Kinder wachsen in dem Glauben auf das Kühe Lila sich!. Mehr Biologie Unterricht geben! Last die Kinder an Ausgrabungen teilhaben. Meine beiden wären eine große Hilfe!

Kommentar hinterlassen