Hommage an Fulcis “Nightmare Concert”: “Nightmare Symphony” erscheint in drei Mediabooks

Frank, ein alternder Horrorfilm-Regisseur, reist in die Hauptstadt des Kosovo, um dort für einen zwielichtigen Geldgeber die Arbeiten an einem Film zu beenden. “Horror statt Kunst” lautet die Anweisung des Produzenten, womit sich der Filmemacher überhaupt nicht anfreunden kann. Unter dem Druck, den Streifen möglichst schnell fertigzustellen, beginnt Frank zunehmend an furchtbaren Albträumen zu leiden. Als plötzlich sämtliche an dem Film beteiligte Personen von einem Serienkiller getötet werden, ist sich Frank nicht mehr sicher, ob er nicht selbst der Mörder ist, der seinen Opfern mit einem Rasiermesser das Gesicht zerschneidet. Verwischen sich allmählich die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit oder tötet jemand anderes nach der Drehbuchvorlage?

Nightmare Symphony” ist die zeitgemäße Neuauflage von “Nightmare Concert“, geschrieben von Antonio Tentori, der bereits zu weiten Teilen das Skript des berühmt-berüchtigten Splatter-Klassikers von Lucio Fulci verantwortete. 30 Jahre später entstand mit diesem Film nicht nur ein Upgrade, sondern eine Liebeserklärung an den “Godfather of Gore”, dem dieser Film gewidmet ist.

8-Films veröffentlicht “Nightmare Symphony” am 18. Oktober 2021 in drei limitierten Mediabooks (444-555-111), die mit der Blu-ray und der DVD des Horrorfilms ausgestattet sind. Enthalten ist ein 48-seitiges Booklet mit Texten von Mike Blankenburg inklusive einem Exklusiv-Interview mit Regisseur Domiziano Christopharo. Dieser wird auch in den Extras der Blu-ray interviewt, neben einem Interview mit Antonio Tentori, Behind the Scenes, Soundtrack, Teaser und Trailer.

Bestellen bei Pretz-Media:

 

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*