“GTA: The Trilogy – The Definitive Edition” – Switch-Version schon jetzt in der Kritik

Bis zum digitalen Release von “GTA: The Trilogy – The Definitive Edition” sind es noch gut zwei Wochen, am 07.12. folgen dann außerdem die physischen Versionen für PlayStation, Xbox und Switch. Doch schon jetzt steht die Version für die Nintendo-Hardware im Zielfeuer der Kritik.

Auslöser ist mal wieder die Entscheidung eines Publishers, auf den Kauf eines größeren Moduls zu verzichten und somit wieder nur einen Teil des Spiels offline verfügbar zu machen. Denn wie nun bekannt wurde, muss man für die Nutzung der überarbeiteten Version von “GTA: Vice City” auf der Switch zwingend weitere Daten herunterladen.

Darauf lassen Eintragungen im eShop und ein Hinweis auf der Verpackung der Switch-Version schließen. Bereits bei “L.A. Noire” ging Rocktars Games diesen Endverbraucher-unfreundlichen Gang…sehr ärgerlich für Sammler! Gerade ein Vollpreis-Titel sollte schon im kompletten Umfang auf Disc oder Modul erhalten sein.

 

 

Werbung

Über Christian Suessmeier 2212 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*