gamescom 2021 verliert einen großen Aussteller

Es sollte alles so schön werden: trotz Corona-Pandemie plante die Koelnmesse GmbH im Frühjahr noch eine kleinere gamescom vor Ort. “Weniger Besucher, mehr Platz” waren die magischen Worte. Doch schon wenige Wochen später wurde klar, dass man solch eine Groß-Veranstaltung definitiv nicht durchführen könne und schwenkte wieder um zur Ausrichtung einer digitalen gamescom.

Diese wird vom 25. bis 27.08. stattfinden und hat mit Zusagen von Activision Blizzard, Bandai Namco, Xbox, Ubisoft u.v.a. auch schon ein beachtliches Lineup an Ausstellern. Nur Sony und Nintendo hatten sich bisher nicht zu ihrem Messeauftritt geäußert. Bisher…

Denn nun gab Nintendo bekannt, dass man der Messe in Köln fernbleiben wird. Als Grund gab man an, dass die Möglichkeit des Anspielens und Ausprobierens von Titeln für das Unternehmen wichtig sei, es fehlt also schlichtweg der Kontakt zu den Fans und den Besucher*innen. Ob man stattdessen eine neue Ausgabe der Nintendo Direct-Show erwarten kann, ist noch nicht bekannt.

 

Werbung

Über Christian Suessmeier 1598 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*