Francis Ford Coppola verrät uns seine zehn Lieblingsfilme!

Francis Ford Coppola zählt ohne Frage zu den bedeutendsten Filmregisseuren aller Zeiten. Der 81-jährige machte sich vor allem durch “Apocalypse Now“ und der “Der Pate“-Trilogie einen Namen und erschuf Kinomomente für die Ewigkeit.

Nun hat selbst ein Großmeister wie Francis Ford Coppola seine Vorbilder und diese teilte er nun mit uns. Seine Top Ten Liste liest sich wie folgt:

  • “Asche und Diamant“ (Andrezej Wajda, 1958)
  • “Die besten Jahre unseres Lebens“ (William Wyler, 1946)
  • “Die Müßiggänger“ (Frederico Fellini, 1953)
  • “Die Bösen schlafen gut“ (Akira Kurosawa, 1960)
  • “Yojimbo“ (Akira Kurosawa, 1961)
  • “Du sollst mein Glücksstern sein“ (Gene Kelly, 1952)
  • “The King of Comedy“ (Martin Scorosese, 1982)
  • “Wie ein wilder Stier” (Martin Scorosese, 1980)
  • “Das Appartement“ (Billy Wilder, 1960)
  • “Sonnenaufgang“ (Friedrich Wilhelm Murnau, 1927)

Eine wirklich exquisite Auflistung, findet Ihr nicht? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare:

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 1640 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*