“Final Fantasy XVI”-Entwickler reagiert auf Kritik an der Grafik

Mit einem Paukenschlag begann die PlayStation5-Präsentation vor zehn Tagen und zeigte erste Bilder aus dem Rollenspiel “Final Fantasy XVI”. Das Spiel wird exklusiv für PS5 und PC erscheinen, hat aber bisher noch kein Releasedatum.

Kurz nach der Show wurden erste Stimmen laut, die vor allem an der Grafik des JRPGs etwas auszusetzen hatten. Im Rahmen der Tokyo Game Show reagierte nun Entwickler Naoki Yoshida darauf und gab zu, dass die Grafik im Trailer noch recht unfertig war und nicht den finalen Stand zeigt. Mit Rücksicht auf Kommentare wie “Wir sehen uns 2035”, die wohl vor allem aus dem Westen kamen, wollte man aber eben keinen CGI-Trailer zeigen, sondern echte Szenen aus dem Spiel.

Während Ende Oktober die Webseite und erste Infos zu Spielwelt und Charakteren von “Final Fantasy XVI” online gehen werden, sollte man mit ausführlicheren Infos aber nicht vor 2021 rechnen, so Yoshida weiter.

Über Christian Suessmeier 352 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*