Final Destination 2

  • Informationen zum Film
  • Final Destination 2

  • Originaltitel:
    Final Destination
    Genre:
    Thriller, Horror
    Produktionsländer:
    USA, Kanada
    Produktionsjahr:
    2003
    Kinostart Österreich:
    07.03.2003
    Kinostart Deutschland:
    06.03.2003
    Kinostart USA:
    31.01.2003
  • Inhalt
  • 8 Menschen überleben knapp eine katastrophale Autobahn-Karambolage. Die Vorahnung einer jungen Frau beschützt sie vor dem grausaömen Ende. Doch die Rechnung haben die 8 ohne den Tod gemacht und dafür müssen sie sehr schmerzhaft bezahlen. Denn zweimal entkommt ihm keiner. 'Final Destination 2' ist die mörderisch spannende Fortsetzung zu dem erfolgreichen Kino-Hit: gut bestückt mit scharfen Spezialeffekten und vielen Schocksequenzen, um den Herzschlag auf Hochtouren zu bringen. Bitte anschnallen für eine schaurige Horror-Fahrt - es könnte allerdings die letzte sein.
  • Filmkritik
  • Da der erste Teil aus dem Jahre 2000 ein recht ordentlicher Erfolg war, war es nur eine Frage der Zeit bis wir mit einem zweiten Teil beglückt werden würden. Und so war es dann auch. Drei Jahre nach dem ersten Teil lief nun der zweite Teil in den Kinos an. Grundsätzlich halte ich ja nicht viel von Sequels, schon gar nicht von Filmen bei denen ein zweiter Teil wenig Sinn macht. Final Destination hat Spaß gemacht keine Frage, aber ein Meisterwerk ist er wahrlich nicht.

    So ging ich auch mit gemischten Gefühlen an den zweiten Teil heran und habe schon das Schlimmste befürchtet. Aber, und auch so etwas kommt Gott sei Dank noch ab und zu vor, ich wurde positiv überrascht. Gut, die Story wurde nur leicht variiert, dafür wurden aber die verschiedenen Tötungsarten perfekt in Szene gesetzt. Allein schon der einleitende Autounfall ist ein Augen und Ohrenschmaus der seinesgleichen sucht. Hier wird man schon sehr gut auf die nun folgende „Splatterorgie“ vorbereitet. Das Interessante am Film ist, dass er nicht wirklich vorhersehbar ist. Gut, natürlich weiß man wer alles stirbt, aber um das geht es ja gar nicht. Bei „Final Destination 2“ geht es primär um die verschiedenen Todesarten. Und glaubt mir, die sind an Kreativität kaum zu überbieten. Von einer Enthauptungsszene bis hin Zerstückelungen wird einem alles geboten was man sich nur vorstellen kann, und das auch immer in Großaufnahme. Wie dieser Film an seine FSK 16 Freigabe gekommen ist möchte ich gar nicht wissen, dies nur mal am Rande erwähnt.
    Natürlich hat der Film auch seine Schwachstellen. Vor allem die Darsteller bleiben den ganzen Film über relativ blass und austauschbar. Auch die Story wirkt teilweise sehr konstruiert. Vor allem die Beziehungen der einzelnen Figuren untereinander und die Lösung zum Stopp der „Todesserie“ wirken ziemlich aufgesetzt. Dies stört aber nicht weiter, da man sowieso kaum Zeit hat darüber nachzudenken. Denn es vergeht kaum eine Minute in der keiner stirbt oder irgendwas explodiert.

    Alles in allem ist auch der zweite Teil sicher kein Meisterwerk, aber „Final Destination 2“ bietet verdammt gute Unterhaltung mit einem sehr hohen Bodycount der es in sich hat. Ich freu mich schon jetzt auf einen dritten Teil.
  • Wertungen
  • Story
    4,0
    Musik:
    3,0
    Unterhaltung:
    5,0
    Anspruch:
    1,0
    Spannung:
    4,0
    Darsteller:
    3,0
    Gesamt:
    4,0
    Verfasst von:
    Bestellen bei:
    Jetzt auf Amazon bestellen

Komentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Userkritiken

Userkritiken

Um eine Kritik auf DVD-Forum.at abzugeben musst du angemeldet sein.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 8,2/10 | Wertungen: 35 | Kritiken: 0

Anzeige

Anzeige