Freddy's Finale - Nightmare on Elm Street 6

  • Informationen zum Film
  • Freddy's Finale - Nightmare on Elm Street 6

  • Originaltitel:
    Freddy's Dead: The Final Nightmare
    Genre:
    Thriller, Fantasy, Horror
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1991
    Kinostart Deutschland:
    05.09.1991
    Kinostart USA:
    13.09.1991
  • Inhalt
  • Nachdem Freddy Krueger beinahe am Ziel angekommen ist, sämtliche Kinder seiner Heimatstadt zu töten, verbleibt noch seine (bisher unerwähnte) Tochter in Gestalt von Dr. Maggie Burroughs, die es sich zum Ziel setzt, die Quelle von Freddys dämonischer Macht herauszufinden. Das ist jedoch nicht ganz einfach, denn Freddy hat eine ganze (Traum-)Stadt unter seiner Kontrolle...
  • Filmkritik
  • Unter dem Namen “Freddy´s Final“ kam der sechste Teil der Nightmare-Reihe in die Kinos. Dem Titel kann man entnehmen, dass man hier Freddys Ende besiegeln wollte. Allerdings glaubte das keiner in der Fangemeinde und heute wissen wir auch, dass dies nicht der letzte Teil mit dem Springwood-Schlitzer war. Leider wird hier für einen Abschluss ziemlich wenig geboten, sodass man froh sein kann hier nicht den letzten Teil gesehen zu haben; es wäre ein schwacher Abgang gewesen.
    Die Geschichte um Freddys Tochter mag zwar erst interessant klingen, wurde aber nicht sehr gut umgesetzt. Man sieht hier und da ein paar sporadisch eingesetzte Rückblenden, die Freddys Vergangenheit vor seinem „Menschlichen“ Abgang zeigen. Die Rückblenden bilden meiner Meinung nach auch das Highlight des Films, allerdings wurden sie an die unpassendsten Stellen des Films geschnitten. Man achte darauf Tim Burton hat in „Batman“ gezeigt, wie man sowas richtig erzählt. So geht einiges von der Atmosphäre verloren, die aber sowieso nie so ganz wie in den früheren Nightmare-Filmen aufkommen mag.

    Waren bei den Nightmare-Filmen die Darsteller bisher immer aus der Kategorie Durchschnittlich und austauschbar so behält der sechste Teil der Reihe diese Tradition bei. Übrigens kann man hier den jungen Breckin Mayer (Road Trip, Rat Race) in der Rolle des Spencers sehen. Einzig Robert Englund merkt man an, dass er auch an diesem Teil wieder seinen Spass hat und so bleibt das sadistische Auftreten des eigentlichen Helden erhalten. Das Make-Up von Freddy wurde hier nochmal total überarbeitet. Leider zum negativen, wie ich feststellen musste. War das Make-Up in Teil Fünf noch sehr dunkel und erschreckend wurde hier auf all das verzichtet, wodurch auch der komödiantische Aspekt des Films verstärkt wird.

    Man kann also sagen, dass sich dieser „Abschluss-Film“ leider nicht auf die Stärken der Vorgänger-Filme konzentriert hat, denn fast alles hat man schlechter gemacht. Der Horror ist draussen und der Komik gewichen, das Make-Up von Freddy sieht auch nicht gerade berauschend aus und die Story ist nicht unbedingt das Gelbe vom Ei. Ganz so schlimm ist es allerdings nicht, wie man jetzt vermuten mag, denn immerhin liefert Robert Englund eine ordentliche Performance als Freddy ab und so ist der Film jedem Nightmare-Fan zu empfehlen, auch wenn er nur durchschnittlich ist.
  • Wertungen
  • Story
    3,0
    Musik:
    2,0
    Unterhaltung:
    2,0
    Anspruch:
    1,0
    Spannung:
    2,0
    Darsteller:
    2,0
    Gesamt:
    2,5
    Verfasst von:
    Bestellen bei:
    Jetzt auf Amazon bestellen

Komentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Userkritiken

Userkritiken

Um eine Kritik auf DVD-Forum.at abzugeben musst du angemeldet sein.

Wieder etwas besser als Teil V.

geschrieben am 25.02.2013 um 19:39

1991 war es dann erstmal soweit, der wirkich letzte "Nightmare on Elm Street" Teil sollte in die Kinos kommen. Doch da man vorher schon langsam, alles gegen die Wand gefahren hatte, traute man sich bei "Freddy's Finale - Nightmare on Elm Street 6" et...

Weiterlesen...

geschrieben am 07.10.2012 um 09:35

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 6,8/10 | Wertungen: 29 | Kritiken: 2

Anzeige

Anzeige