Domino

  • Informationen zum Film
  • Domino

  • Originaltitel:
    Domino
    Genre:
    Action, Krimi, Thriller, Drama
    Produktionsländer:
    Frankreich, USA, UK
    Produktionsjahr:
    2005
    Kinostart Österreich:
    29.12.2005
    Kinostart Deutschland:
    29.12.2005
    Kinostart USA:
    14.10.2005
  • Inhalt
  • Ihr Name ist Domino Harvey, sie ist ein Kopfgeldjäger. Damit startet die Verfilmung der wahren Geschichte von Domino, Tochter des Schauspielers Laurence Harvey und des Topmodels Sophie Wynn, die beschließt kurzerhand ihr glamouröses Leben aufzugeben, auf Ruhm und Reichtum zu verzichtet und die Erfüllung ihres Lebens in dem Beruf Kopfgeldjäger zu finden. Durch Zufall schließt sie sich Ed Mosbey, Choco und Alf an um gemeinsam auf die Jagd nach flüchtigen Verbrechern zu gehen. Leider verläuft nicht alles so reibungslos wie es sollte und schnell geraten sie in dubiose Machenschaften …
  • Filmkritik
  • Den Regisseur Tony Scott für die Umsetzung so einer Lebensgeschichte zu gewinnen, bringt natürlich jede Menge Pluspunkte. Wie schon in „Man on fire“ demonstriert Scott hier seine Vorliebe und sein Können im Umgang mit der Materie und die allseits bekannten Stilmittel wurden erneuert eingesetzt. Schnelle Schnitte, grelle Farben und verwackelte Kameraeinstellungen wechseln sich oft ab und durch die blau – gelb – grün wechselnden Hintergründe bieten man dem Auge einen gewissen Reiz. Originalsprache und einige Untertitel lassen auch auf Scotts typische Handschrift zurückführen. Leicht zu vergleichen ist dieser Film dieses Mal mit dem Werk von Quentin Tarantino „From Dusk Till Dawn“. Bevor eine Action gesetzt wird, bekommt der Zuseher eine kurze Erklärung über den jeweiligen Charakter und wird dadurch von dem Auftauchen der vielen verschiedenen Personen nicht überfordert.

    Überzeugen können in dieser einzigartigen Lebensgeschichte alle Charaktere. Die Hauptrolle der Domino Harvey übernimmt die attraktive Keira Knightley, der die Rolle des Models bis hin zur brutalen Kopfgeldjägerin alles abgenommen wird. Erfreulich ist ein Wiedersehen mit Mickey Rourke, der den Ex-Verbrecher Ed Mousbey sehr glaubwürdig darstellt. Während der ganzen Erzählung tauchen noch genügend weitere Stars auf, die zu der hochkarätigen Besetzung zählen. Edgar Ramirez als spanischer Kopfgeldjäger Choco, Lucy Liu also Detektiv Taryn Miles, Christopher Walken als TV-Produzent Mark Heiss usw. …

    Kritisch betrachtet tauchen mehrere Punkte auf, die man positiv als auch negativ auslegen kann, je nachdem wie man die Werke Tony Scotts mag. Ziemlich viele Wiederholungen und Stilmittel wie in „Man on fire“, genauso die Wahl der Musik passend zum Film, jedoch dem Vorgängerfilm zu ähnlich. Die Story kann man nicht bemängeln, denn wenn sich jemand mit dem Leben der Domino Harvey beschäftigt hat, wird er merken, dass die meisten Details übernommen wurden. Selbst die Mutter von Domino meinte zu diesem Film „einfach herrlich“.
    Für Unterhaltung ist mit Sicherheit gesorgt, manchmal gibt es einige Zusammenzucker in Hinblick auf die Brutalität und Gewalt, die jedoch hier nicht fehlen durften. Spannend bleibt die Erzählung bis zum Schluss, da man mitfiebert, wie die Geschichte weitergeht und womit man als nächstes Rechnen muss. Die Spezialeffekte waren gut gemacht, jedoch persönlich gesehen, etwas zu wenige davon und nichts Neues.

    Fazit: Eine Lebensgeschichte, die Tony Scotts Handschrift trägt. Gut umgesetzt, genügend Unterhaltung, manchmal doch etwas zu brutal, jedoch Unterhaltung wurde gänzlich abgedeckt und die Spannung bis zum Schluss erhalten. Für Actionfans sehr zu empfehlen.
  • Wertungen
  • Story
    3,0
    Musik:
    2,5
    Unterhaltung:
    4,0
    Anspruch:
    3,0
    Spannung:
    4,0
    Darsteller:
    4,0
    Gesamt:
    3,5
    Verfasst von:
    Bestellen bei:
    Jetzt auf Amazon bestellen

Komentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Userkritiken

Userkritiken

Um eine Kritik auf DVD-Forum.at abzugeben musst du angemeldet sein.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 5,9/10 | Wertungen: 10 | Kritiken: 0

Anzeige

Anzeige