Skyline

  • Informationen zum Film
  • Skyline

  • Originaltitel:
    Skyline
    Genre:
    Action, Thriller, Sci-Fi
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2010
    Kinostart Österreich:
    11.02.2011
    Kinostart Deutschland:
    23.12.2010
    Kinostart USA:
    12.11.2010
    Verleiher Österreich:
    Universal Pictures International Austria
    Verleiher Deutschland:
    Central Filmverleih
  • Inhalt

  • Wegen seines Geburtstages lädt der neureiche Terry ( David Fasson ) seinen langjährigen Kumpel Jarrod ( Eric Balfour ) samt seiner Freundin Elaine ( Scottie Thompson ) nach Los Angeles ein. Stolz führt er sein privates Paradies, jenes ein Penthouse inklusive einer Poolanlage mit Bar beinhaltet, vor. Natürlich war es Terry wichtig wegen seinem anstehenden Ehrentages die engsten Bekannten um sich zu scharren. Aber die Einladung für Jarrod hat noch einen zweiten, einen wesentlicheren Grund. Der tüchtige Geschäftsmann möchte die kreativen Fähigkeiten seines Kumpels für seine Firma nutzen, und ihn deshalb für immer nach Los Angeles locken. Dieses geschäftliche Thema wird aber schnell auf den nächsten Tag verschoben. Vorerst soll bis tief in die Nacht gefeiert werden. Nachdem dieses Vorhaben mit einer Leichtigkeit umgesetzt wurde, und die Verbliebenen im Schlaf den Frieden gefunden haben, wird die Dunkelheit mit grellen Blitzen beleuchtet. Elaine, die wegen den Erschütterungen ein Erdbeben vermutet, wird als Erstes wach und weckt den Rest. Gemeinsam blicken sie durch die Jalousien über die Stadt. Die hellen Lichter werden immer mehr, und so länger sie in das Licht sehen, umso mehr können sich die Leute rund um Terry diesem nicht entziehen. Schnell bemerken die Protagonisten, dass es sich hier um etwas Seriöses und Gefährliches handeln muss. Denn sie erkennen, dass Personen vom Boden nach oben gesaugt werden. Ein unausgeglichener Kampf um Leben und Tod beginnt.

  • Filmkritik
  • LOCATION: LOS ANGELES CA


    Schon seit der Jugend werden Colin und Greg Strause wegen ihrer Verbundenheit überall die “Strause-Brüder” genannt. Ihren beruflichen Werdegang in der Sparte Visual Effects starteten sie in Musikvideos und Werbespots. Später gründeten die beiden ihre eigene Firma ( Hydraulx ) und boten ihr Können für Spielfilme an. Schon bald konnten verschiedene Produktionsfirmen nicht mehr über die Brüder hinwegsehen. Für viele Blockbuster wurden sie als Visual Effects Designer oder Supervisor engagiert. Danach überlegten die Strause-Brüder wie es mit ihnen weitergehen soll. Jedoch beschlossen sie sehr bald, dass sie alle Zügel selbst in ihren Händen halten, und somit auch Regie führen wollen. 2007, quasi als bislang beruflicher Höhepunkt, inszenierten sie den letzten Teil der erfolgreichen Serie ALIEN VS. PREDATOR 2.

    IF YOU THINK YOU CAN HIDE


    Zur Findung eines geeigneten Skripts für ihr nächstes Projekt wurde PARANORMAL ACTIVITY als so genanntes Vorbild genommen. Die Verantwortlichen dieses Low Budget Werkes hatten genau den Film gemacht den sie machen wollten. Und exakt mit dieser Strategie sollte es auch hier angegangen werden. Mit der Vorstellung einer Independent Produktion machten sie sich auf die Suche und wurden mit dem Drehbuch zu SKYLINE, jenes die beiden gemeinsam mit dem Autor Joshua Cordes ausgearbeitet haben, fündig. Da die Produktionskosten mit 10 Millionen Dollar anberaumt wurden, und diese unter keinen Umständen nach oben gedehnt werden kann, gestaltete sich die Suche nach dem geeigneten Cast recht schwierig. Dennoch konnten mit Eric Balfour ( 24 ), David Zayas ( Dexter ), Donald Fasson ( Scrubs ), Scottie Thompson ( NCIS ) und Neil Hopkins ( Lost ) bekannte “TV Gesichter” engagiert werden.

    IF YOU THINK YOU CAN RESIST


    SKYLINE beginnt, als gäbe es keinen Morgen mehr. Bereits nach einer Minute hat dieses Werk voll an Fahrt aufgenommen. Natürlich vernimmt der Betrachter, dass es sich hier um keine Major Produktion handelt. Dennoch sind die Effekte den Umständen entsprechend toll gemacht. Im weiteren Verlauf der ersten halben Stunde werden die Charaktere unterhaltend ins Szenario integriert, und alles deutet auf einen spannenden und intensiven Science Fiktion / Horror Film, der zur keiner Minute eintönig wird, hin. Aber dies sind nur die Eindrücke der ersten 30 Minuten. Denn allmählich merkt der Zuseher, dass das Inszenieren nicht die Sache der Strause- Brüder ist. Zusehends verlieren sie immer mehr den Faden, und es passiert etwas was beim Betrachten eines Werkes niemals passieren soll. Das Publikum lacht an ernst gemeinten Stellen. Unfreiwillige Komik ist das markanteste Merkmal an einen misslungenen Film. Und im weiteren Verlauf von SKYLINE nimmt diese Komik immer weiter zu. Kitschige Dialoge und fragwürdige Entscheidungen im Drehbuch sorgen für minutenlange Lacher. Das geht sogar so weit, dass sich der Ticketlöser nicht mehr einkriegt, sobald die Protagonisten den Mund aufmachen.

    YOU HAVEN`T SEEN THE LIGHT


    Wären die Regisseure doch nur bei ihrem eigentlichen Fähigkeiten geblieben. Denn die Visual Effects können sich während des gesamten Filmes sehen lassen. Hier sind die beiden wirkliche Meister ihres Faches. Anbetracht der niedrigen Budgetierung wurde in diesem Sektor eindrucksvolles geleistet. Wenn die Strause-Brüder weiter Filme inszenieren wollen, dann müssen sie unweigerlich den schmalen Grat zwischen noch spannend, und schon kitschig kennen lernen, und damit umzugehen wissen. Hier haben sie diesen Grad um Meter verfehlt und sind weit über das Ziel hinausgeschossen.

    Fazit:

    In Anbetracht des relativ guten ersten Drittels, der erwähnten tollen Visual Effects, und nicht zuletzt wegen den sehbaren Darstellern, können hier doch noch positive Erkenntnisse gezogen, und letztendlich zwei Punkte in das Gesamtergebnis gegeben werden. Der Rest wurde wegen dem enormen Kitsch Faktors und den Unzulänglichkeiten beim Inszenieren abgezogen. Mit den Strause-Brüdern als Visual Effects Supervisor und einen begabten Filmemacher hinter dem Regiepult, hätte man aus SKYLINE einen wesentlich besseren Film machen können.

  • Wertungen
  • Story
    2,5
    Musik:
    3,0
    Unterhaltung:
    2,5
    Anspruch:
    1,0
    Spannung:
    3,0
    Darsteller:
    3,0
    Gesamt:
    2,0
    Verfasst von:
    Bestellen bei:
    Jetzt auf Amazon bestellen

Komentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Userkritiken

Userkritiken

Um eine Kritik auf DVD-Forum.at abzugeben musst du angemeldet sein.

Trotz meist negativer Kritiken, habe ich mir den Film heute auch angesehen und kann die schlechten Wertungen, nicht nachvollziehen!
Sicher kein Tiefsinniger Sci-Fi Film, aber das waren Effektorgien ala Independence Day und Krieg der Welten auch nich...

Weiterlesen...

geschrieben am 09.08.2011 um 19:38

Manche Filme machen es eine nicht leicht.

Aufeinmal tauchen Helle Lichter auf und Menschen verschieden, nur eine Kleine Gruppe scheint überlebt zu haben, doch was war das?

„Skyline“ ist ein ScifFi Film, welcher ja groß beworben wurden ist...

Weiterlesen...

geschrieben am 24.07.2011 um 16:43

Inhalt: Ohne jede Vorwarnung wird die Erde von gigantischen Raumschiffen attackiert. Mit riesigen High-Tech-Kampfmaschinen gehen die Außerirdischen systematisch auf Menschenjagd und ziehen eine Spur der Verwüstung durch alle wichtigen Großstädte ...

Weiterlesen...

geschrieben am 16.07.2011 um 20:40

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 5,5/10 | Wertungen: 25 | Kritiken: 3

Anzeige

Weitere Trailer

Anzeige