The International

  • Informationen zum Film
  • The International

  • Originaltitel:
    The International
    Genre:
    Action, Krimi, Thriller, Mystery
    Produktionsländer:
    USA, UK, Deutschland
    Produktionsjahr:
    2009
    Kinostart Österreich:
    13.02.2009
    Kinostart Deutschland:
    12.02.2009
    Kinostart USA:
    13.02.2009
    Verleiher Österreich:
    Sony Pictures
    Verleiher Deutschland:
    Sony Pictures
  • Inhalt

  • Jeder der es bis jetzt versucht hat, gegen eine der mächtigsten Banken der Welt zu ermitteln, verschwindet spurlos, oder wird tot aufgefunden. Unter dieser Prämisse versucht ein Interpol Agent namens Lois Salinger ( Clive Owen ) die bösen Machenschaften aufzudecken um die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Unterstützt bei seinem gefährlichen Unterfangen wird er von der zielstrebigen Staatsanwältin Eleanor Whitman ( Naomi Watts ). Langsam tauchen die beiden in eine Welt voller Korruption, Lügen, Gewalt und Mord. Und umso näher Lois zur Aufklärung gelangt, umso mehr wird der Jäger zum Gejagten. Mit einem Schlag ist nicht mehr nur er hinter den Zielpersonen her, sondern wollen die Kriminellen auch seinen Kopf. Eine Schnitzeljagd durch die finanzstärksten Städte der Welt beginnt. Und Lois Salinger ist fest entschlossen dem miesen Manipulationen ein Ende zu setzen, mit dem Wissen dass sein Leben nur noch an einem seidenen Faden hängt. Denn um Kriegsterroristen zu finanzieren, nur um die eigenen Interessen zu sichern, gehen machtgierige Banker und deren Hintermänner über Leichen.


  • Filmkritik

  • Wenn der Filminteressierte an den Namen Tom Tykwer denkt, wird ihn im selben Augenblick der Film LOLA RENNT ( 1998 ) in den Sinn kommen. Es war sein dritter Spielfilm, mit dem der deutschstämmige Regisseur großräumig bekannt wurde. Die ersten beiden Werke DIE TÖDLICHE MARIA ( 1993 ) und WINTERSCHLÄFER ( 1997 ) wurden zwar von den Kritikern anerkannt, fanden aber kaum den Weg an die Öffentlichkeit. Das änderte sich schlagartig als Franka Potente in Rot ihre Kilometer abspulte. Mit DER KRIEGER UND DIE KAISERIN ( 2000 ) und HEAVEN ( 2002 ) bestätigt der Filmemacher sein Talent. Der bislang absolute Höhepunkt wurde 2006 erreicht, als DAS PARFUM, DIE GESCHICHTE EINES MÖRDERS, Zuseher und Kritiker im gleichen Maße begeisterte.

    Nun ist es wieder soweit und Tom Tykwers neuester Streich THE INTERNATIONAL kommt in unseren Kinos. Dafür bedient er sich einem Thema welches in der Gegenwart nicht aktueller sein könnte. Die allgegenwärtige Finanzkrise und die Missstände diverser Baken kommen der Produktion entgegen. Ein LET`S MAKE MONEY in Form eines realistischen Thrillers sollte es werden. Geworden ist es ein Film der sich enorm Zeit nimmt seine Charaktere wirken zu lassen. Eine Bedrohung, die zu Beginn nur oberflächlich wahrnehmbar ist, wird behutsam aufgebaut, um im Verlauf zur unwiderlegbaren Haupteigenschaft zu geraten. Tom Tykwer vollbringt es erneut, seinen typischen kalten aber nahen Stil zu formen. Ein wenig Anleihen nahm er sich wohl auch an Michael Mann, wenn zum Beispiel an die Szenen im Guggenheim Museum gedacht wird. Aber zuviel wird an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Nur so viel vorweg. THE INTERNATIONAL verspricht in den gesamten 118 Minuten seriöse Spannung und Realismus pur. Der Zuseher darf sich sicher sein, dass so ein Fall, mit kleinen Abstrichen, jederzeit tatsächlich stattfinden könnte. Denn das Banken die Welt regieren, die Politik und unser Geld kontrollieren, ist mit Sicherheit keine fiktive Geschichte.

    Obwohl die Finanzgeber dieses Produktes hauptsächlich aus Deutschland stammen, wurde das Ensemble, wie in DAS PARFUM oder HEAVEN, mit internationalen Darstellern besetzt. Clive Owen verkörpert den furchtlosen Agenten Lois Salinger im gewohnten Niveau, obwohl dieser zu spielende Charakter nicht Aufsehen erregend angelegt werden kann. Normalerweise kann Clive allein mit seiner Erscheinung punkten. Bloß hier brilliert er nicht wegen des Aussehens, oder einer schwer zu spielenden Rolle. Nein, hier ist Beständigkeit und ein Einfügen in ein Gesamtes gefragt. Genau in dieses Schema passt auch der weibliche Part, der von Naomi Watts eingenommen wird. Sie unterstützt in diesem Fall den Film, und nicht wie sonst üblich den Partner. Mehr Eigenständigkeit bezüglich Rolle ist bei Armin Müller Stahls Darbietung zu erkennen. Ähnlich wie in EASTERN PROMISES vermittelt der bereits 78 jährige Deutsche eine diabolische Eigenheit. Als skrupelloser Banker ist ADAM`S APFEL, BRODRE oder FESTEN Star Ulrich Thomsen zu sehen. Obwohl ihm bei THE INTERNATIONAL das gleiche Schicksal wie Clive oder Naomi ereilt, tut es gut ihn in dieser Produktion zu sehen.

    SEND A MESSAGE


    Tom Tykwer regt mit THE INTERNATIONAL während des Films zum Mitdenken, und schlussendlich zum Nachdenken an. Mit dem Vorwand dass es sich ja nur um einen Spielfilm handelt, kann er ohne den Zeigefinger zu heben, auf ein heikles Thema verweisen. Er lässt uns spüren, dass diese machtgierigen Organisationen in Form von Firmen, bereits beträchtlicher sind, als wir ahnen. Ist diese Thematik in der Realität nach sarkastischer Betrachtung dem Horror Genre zuzuordnen, können wir in der filmischen Umsetzung von einem erstaunlichen Werk, und daher sehenswerten Thriller sprechen.


  • Wertungen
  • Story
    5,0
    Musik:
    4,0
    Anspruch:
    4,0
    Spannung:
    4,0
    Darsteller:
    4,0
    Gesamt:
    4,0
    Verfasst von:
    Bestellen bei:
    Jetzt auf Amazon bestellen

BILDER ZUM FILM

Komentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Userkritiken

Userkritiken

Um eine Kritik auf DVD-Forum.at abzugeben musst du angemeldet sein.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7,4/10 | Wertungen: 11 | Kritiken: 0

Anzeige

Weitere Trailer

Anzeige