Australia

  • Informationen zum Film
  • Australia

  • Originaltitel:
    Australia
    Genre:
    Romanze, Abenteuer, Krieg, Geschichte, Drama
    Produktionsländer:
    USA, UK, Australien
    Produktionsjahr:
    2008
    Kinostart Österreich:
    26.12.2008
    Kinostart Deutschland:
    25.12.2008
    Kinostart USA:
    26.11.2008
    Verleiher Österreich:
    Centfox
    Verleiher Deutschland:
    20th Century Fox
  • Inhalt

  • Es geschah kurz vor Beginn des zweiten Weltkrieges, als die reiche britische Lady Sarah Ashley ( Nicole Kidman ) vom Tod ihres geliebten Gatten erfährt. Dieser wurde auf heimtückische Weise auf dem neu erworbenen Grundstück inmitten Australiens, scheinbar vom mystischen Aborigines King George, mittels eines Speeres erstochen. Mit Sack und Pack entschließt sich die Gattin eine Reise in das ferne Australien anzutreten. Kaum angekommen findet sie ein Chaos vor. Das Land wird von einer langen Dürre heimgesucht und das Anwesen scheint in einem renovierbedürftigen Zustand zu sein. Die Tiere, vorrangig Kühe, reduzieren ihre Anzahl wegen dem linkischen Verhalten des Vorarbeiters Neil Fletcher ( David Wedham ) auf drastische Weise. Und auf dem Grundstück wohnt ein Junge, der wegen der vorherrschenden Politik dort gar nicht leben dürfte. Ganz allein wird Sarah Ashley sicher nicht Herr der Lage. Erst wird Fletcher gefeuert, und danach heuert die ambitionierte, aber oftmals nervige Chefin, den eigenwilligen Drover ( Hugh Jackman ) an. Gemeinsam versuchen sie das Anwesen in ein gewinnbringendes Projekt umzuwandeln. Wenn nicht Fletcher und sein abgrundtiefböser neuer Boss King Carney ( Bryan Brown ) mächtig etwas dagegen hätten. Schließlich haben die Beiden aus unterschiedlichen Gründen ebenfalls ein Auge auf das Gut geworfen.

  • Filmkritik

  • Sieben lange Jahre hat es gedauert bis Regisseur Baz Luhrmann nach MOULIN ROUGE! ( 2001 ) mit AUSTRALIA ( 2008 ) sein nächstes Baby auf die große Leinwand bringt. Sein Debüt hatte der exzentrische Filmemacher bereits 1992, als er den Tanzfilm STRICTLY BALLROOM realisierte. Aufmerksam wurde die Filmwelt aber erst vier Jahre später, als er mit den Darstellern Leonardo DiCaprio und Claire Danes, William Shakespeares ROMEO + JULIET ( 1996 ) drehte. Seine Werke sind allesamt wegen dem eigenwilligen Stil als Regisseur erkennbar. Schnelle Schnitte, ganz selten gesehene Kameraeinstellungen, und optisch überladene Bilder drücken seinen Filmen den individuellen Stempel auf.

    Zwar wird AUSTRALIA anhand der Erzählstruktur einem Baz Luhrmann Stil gerecht. Aber den opulenten Rahmen seiner Vorgänger und den schnellen Cut sucht man hier vergeblich. Das gespaltene Lager der Filmliebhaber muss sich hier nicht mit kitschigen und viel zu bunten Bildern herumschlagen. Ohne zu behaupten dass eine gewisse Sättigung bei manchen Filmen, als bestes Beispiel sei MOULIN ROUGE! erwähnt, nicht auch einen Reiz besitzt. Aber hier bleibt der Regisseur auf bodenständigen Terrain haften und setzt neben den zahlreich eingesetzten CGI`s auf wunderschöne Landschaftseinstellungen. Das selbst geschriebene Drehbuch verzichtet weitgehend auf Firlefanz und begibt sich, neben der direkten Handlung, auf eine mystische Ebene, die durchaus in das Land passt. Der Kitsch, der in allen Vorgänger stets präsent war, ist hier nur noch in Ansätzen zu finden.

    Obwohl die Produktion mit Nicole Kidman und Hugh Jackman zwei absolute Hollywoodstars aufweist, werden sie von Brandon Walters förmlich an die Wand gespielt. Für den 1996 in Australien geborenen Einheimischen ist AUSTRALIA der erste Einsatz vor der Kamera überhaupt. Trotzdem überstrahlt der Junge mit seiner Natürlichkeit einfach alles. Er führt als Erzähler gekonnt durchs Programm, er ist der eigentliche Star. An dieser Stelle drängt sich ein Vergleich zu WHALE RIDER - Keisha Castle - Hughes auf.
    Nicole Kidman wirkt zu Beginn einfach nur nervig. Im weiteren Verlauf kann sie weitgehend, möglicherweise wegen dem Gewöhnungseffekt, überzeugen. Jedoch wird sie mit Sicherheit nicht wegen ihrer Leistung in Erinnerung bleiben, sondern vielmehr aus anderen Gründen für Gesprächsstoff sorgen. Denn ihre zarte Figur wird Gegner des Magerwahns auf den Plan rufen. So schlank, um es gelinde auszudrücken, war Nicole noch nie.
    Hugh Jackman ist von keinen besonderen Talent gesegnet. Aber gerade weil man für diesen zu spielenden Charakter nichts Besonderes braucht, passt er perfekt. Er ist attraktiv anzusehen und versprüht massenweise Testosteron. Und vielmehr ist um die Person Drover zu verkörpern, nicht nötig.

    Fazit:

    Als Gesamtergebnis darf AUSTRALIA vor allem wegen der sicheren Handhabe des Regisseurs Baz Luhrmann ein positives Zeugnis ausgestellt werden. Er zaubert aus herausragenden Landschaftsaufnahmen und Visual Effects eine weite und fremde Welt, die es für den Betrachter zu Entdecken gilt. Die Protagonisten bieten Solides, werden aber vom Neuling Brandon Walters in den Schatten gestellt. Ein Ansehen dieses Werkes auf großer Leinwand lohnt sich allemal.

  • Wertungen
  • Story
    3,5
    Musik:
    4,0
    Unterhaltung:
    3,5
    Anspruch:
    2,5
    Spannung:
    3,5
    Darsteller:
    4,0
    Gesamt:
    3,5
    Verfasst von:
    Bestellen bei:
    Jetzt auf Amazon bestellen

BILDER ZUM FILM

Komentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Userkritiken

Userkritiken

Um eine Kritik auf DVD-Forum.at abzugeben musst du angemeldet sein.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7/10 | Wertungen: 9 | Kritiken: 0

Anzeige

Weitere Trailer

Anzeige