Pretty Woman

  • Informationen zum Film
  • Pretty Woman

  • Originaltitel:
    Pretty Woman
    Genre:
    Komödie, Romanze
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1990
    Kinostart Österreich:
    06.07.1990
    Kinostart USA:
    23.03.1990
  • Inhalt
  • Der Geschäftsmann Edward Lewis befindet sich auf einer Geschäftsreise in Los Angeles als er über die Prostituierte Vivian stolpert. Vivian wirkt sehr sympathisch, aber auch ein wenig naiv und plötzlich findet sie sich in seiner Wohnung fertig. Was mit einem Abend begann, sollte länger werden, denn der Millionär heuert Vivian für eine ganze Woche als Begleitung an. Die junge Frau schlägt sich tapfer durch seine glamouröse Welt und zeigt ihm, dass das Leben lebenswert ist. In Gegenwart von Vivian, verwandelt sich auch Edward zu einem erfolgreicheren Spekulanten und nach der reservierten Woche, möchte er sie nicht mehr gehen lassen...

  • Filmkritik
  • Regisseur Garry Marshall sagte: „Was ich wirklich liebe, ist Filme zu machen, die Leute emotional bewegen – wo man die guten Seiten oder unterdrückte Gefühle der Personen zu Vorschein bringt.“
    Daran hat er sich anscheinend gut gehalten, denn durch seine Regie und das Drehbuch von J.F. Lawton wurde dieser Film mehr als erfolgreich.
    Besonders gute Zusammenarbeit bot auch der Komponist James Newton Howard, der die berühmte Filmmusik zu Pretty Woman verfasste.

    Ein wahrer Durchbruch für die beiden Erfolgsschauspieler war die Besetzung in den beiden Hauptrollen zu Pretty Woman. Richard Gere als Spekulant und erfolgreicher Geschäftsmann Edward Lewis und Julia Roberts als naive Prostituierte Vivian Ward.
    Gere konnte sich gut in die Rolle einspielen und vermittelt einen erfolgreichen Geschäftsmann, der aber keineswegs arrogant wirkt. Roberts ist die Rolle auch wie auf den Leib zugeschnitten und man glaubt ihr die Rolle der ärmliche, hilflose Prostituierte.
    Die Nebenrollen wurden auch gut besetzt und alles in allem wirkte der Film allein durch die Schauspieler abgerundet.

    Edward streunt gerade ziellos durch Los Angeles als er beim Vorbeifahren am Hollywood Boulevard eine sehr hübsche junge Dame, mit blonder Perücke in hohen schwarzen Stiefeln und knappem Mini bekleidet, erblickt. Kurzum entscheidet der Geschäftsmann Vivian mitzunehmen.
    Die Prostituierte wirkt etwas verstört, da der Mann eher Interessen an ihr persönlich hat als an ihrer Arbeit. Da sich bei dem ersten Treffen doch einige Sympathien entwickeln, entschließt sich Edward Vivian für eine weitere Woche anzuheuern und bietet ihr viel Geld dafür. Natürlich kann sie das nicht abschlagen und verbringt so die laufende Woche als seine Begleitung bei diversen High Society Events. Nach und nach beginnt sie sich wohl zufühlen und lebt sich auch in die Rolle gut ein, jedoch ist die Woche schneller vorbei als gedacht. Plötzlich befindet sich auch Edward in einem Gefühlschaos, da er Vivian mehr als lieb gewonnen hat. Er hat durch sie ein neues Lebensgefühl entwickelt und versucht nun alles um seine Liebe erwidert zu bekommen.

    Einer der wohl meistgesehensten Filme und viele erinnern sich beim Anblick von Julia Roberts immer wieder an diese Rolle zurück. Zwar hat dieser Streifen schon einige Jahre auf dem Rücken, jedoch ist er noch immer nicht uninteressant geworden.
    Die Geschichte ist sehr nett und abwechslungsreich. Auch Leute, die weniger Romantik und Liebesfilme bevorzugen, sind hierbei gut aufgehoben. Musikalisch findet man jede Art von passenden Liedern wieder und nach und nach wird einem auch klar wo so manche Hits herkommen. Der Film ist sehr unterhaltsam und spannend. Zwar ist das Ende offensichtlich, jedoch wirkt die Story dadurch nicht abgeflacht oder uninteressant.


    Fazit: Sehr interessanter Film über große Gegensätze. Auch wird einem gezeigt, dass Geld allein nicht glücklich macht. Gute unterhaltsame Geschichte, markante Filmmusik und genügend Anspruch um einen gemütlichen Fernsehabend zu verbringen.

  • Wertungen
  • Story
    4,0
    Musik:
    4,0
    Unterhaltung:
    4,0
    Anspruch:
    2,0
    Spannung:
    2,0
    Darsteller:
    4,0
    Gesamt:
    4,0
    Verfasst von:
    Bestellen bei:
    Jetzt auf Amazon bestellen

Komentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Userkritiken

Userkritiken

Um eine Kritik auf DVD-Forum.at abzugeben musst du angemeldet sein.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 8/10 | Wertungen: 2 | Kritiken: 0

Anzeige

Anzeige