Final Call

  • Informationen zum Film
  • Final Call

  • Originaltitel:
    Cellular
    Genre:
    Krimi, Thriller
    Produktionsländer:
    USA, Deutschland
    Produktionsjahr:
    2004
    Kinostart Österreich:
    04.02.2005
    Kinostart Deutschland:
    03.02.2005
    Kinostart USA:
    10.09.2004
  • Inhalt
  • Jessica ( Kim Basinger ) lebt mit ihren Mann und ihren Sohn " Ricky Martin " in einen Einfamilienhaus. Ihr Leben hat sie im Griff, bis eines Tages Männer in ihre Wohnräume eindringen und Jessica entführen. Sie wollen das sie das Geheimnis preis gibt, doch Jessica hat keine Ahnung von was die Eindringlinge sprechen. Ihr Mann hat Beweismaterial und Dieses gut versteckt. Und auch er selbst ist unauffindbar.
    Auf einen Dachboden gesperrt sucht Miss Martin nach einem Ausweg. Ein defektes Telefon könnte ihr dabei behilflich sein...
  • Filmkritik
  • Sie wurde überwältigt, eingesperrt und auf einem Dachboden festgehalten. Sie weiß nicht weshalb, glaubt an einen Irrtum. Das Telefon neben ihr wurde mit einem Baseballschläger zertrümmert. Trotzdem kann man mit " Autokurzschließverfahren " Nummern wählen.
    Sie erreicht einen jungen, ansonsten nicht zuverlässlichen Macho, der gerade Stress mit seiner Freundin zu bewältigen hat.
    Die nächsten 90 Minuten verlaufen wie im Flug, vorausgesetzt man schaltet das Gehirn auf Durchzug. Denn nur in diesem Zustand konnte ich den Film positives abgewinnen. Final Call beginnt ohne Vorspiel. Bereits nach 2 Minuten eskaliert die Situation. Man bekommt Verfolgungsjagden, brutale Handlungen und extrem viel Nokia Werbung vorgesetzt. Wie viel der Produktionskosten hat diese finnische Firma wohl übernommen ?
    Die Schauspieler wurden namhaft besetzt, die Leistungen blieben aber weit unter meinen Erwartungen. Kim Basinger wirkte oft deplaziert, Jason Statham als Bösewicht unterfordert. William H. Macy in der Rolle des Helden ( endlich mal ) war der genüsslicher Höhepunkt des Filmes.
    Regie, Kamera, Musik passte zum Gesamtbild: Durchschnitt !!!

    Fazit:
    Ein Film zum einmal ansehen. Und es reicht sich den in der Videothek auszuleihen.
  • Wertungen
  • Story
    2,0
    Musik:
    2,5
    Unterhaltung:
    2,0
    Anspruch:
    1,0
    Darsteller:
    3,0
    Gesamt:
    2,5
    Verfasst von:
    Bestellen bei:
    Jetzt auf Amazon bestellen

Komentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Userkritiken

Userkritiken

Um eine Kritik auf DVD-Forum.at abzugeben musst du angemeldet sein.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 8,1/10 | Wertungen: 8 | Kritiken: 0

Anzeige

Anzeige