Hostel 2

  • Informationen zum Film
  • Hostel 2

  • Originaltitel:
    Hostel: Part II
    Genre:
    Thriller, Horror
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2007
    Kinostart Österreich:
    15.06.2007
    Kinostart Deutschland:
    14.06.2007
    Kinostart USA:
    08.06.2007
    Verleiher Österreich:
    Sony Pictures
    Verleiher Deutschland:
    Sony Pictures
  • Inhalt
  • Nichts Neues im wilden Osten !

    Beth, Withney und Lorna, drei junge Amerikanerinnen, befinden sich derzeit in Europa um in Rom Kunst zu studieren. Während des Zeichenunterrichts erfahren sie von einem Model das es in der Slowakei ein Plätzchen gibt deren Feiern unvergesslich bleiben. Diese Partys sollte man einmal erlebt haben und kurzentschlossen treten die Girls ihre wohl letzte Reise an. Die Jugendherberge von der man sich erzählt ist legendär und Jeder sollte zumindest ein Wochenende dort verbringen. Doch vom schrecklichen Geheimnis, dem dieser Ort umgibt, können die Mädels noch nichts wissen. Aber schon sehr bald werden sie es schmerzhaft am eigenen Leib verspüren. Ahnungslos sitzen die Drei vollen Mutes im Zug nach Bratislava. Angekommen finden sie vorerst das vor wovon sie träumten. Ein Hotel voller schönen sympathischen Personen die einfach ihr Wellness Programm zu genießen verstehen. Doch sie alle sind unwissende Opfer einer riesigen Maschinerie. Elite Hunting nennt sich ein Unternehmen die entarteten reichen Kunden das ungestrafte Foltern erlaubt. Diese kranken Irren zahlen Unsummen um in den Genuss des freien Tötens zu gelangen. Hier dürfen sie ihre unmenschlichen Fantasien ausleben. Beth, Whitney und Lorna werden schon bald Opfer dieser bestialischen Spiele werden. Doch gibt es ein Entkommen oder war ihre Reise in den Osten ihre Letzte ?

  • Filmkritik
  • Willkommen in der bizarren Welt des Eli Roth. Nach seinem überraschend originellen Erstlingswerk CABIN FEVER wurde Regisseur Eli Roth mit seinem 2005 entstandenen HOSTEL überaus bekannt. Sein Film der weltweit über 100 Millionen Dollar einspielte, trat eine Lawine an Nachahmer los, und verpasste dem Genre Horror einen neuen Schliff. Wegen seiner speziellen konsequenten Brutalität wurde sehr bald Quentin Tarantino auf ihn aufmerksam. Dieser outete sich schon zu Beginn als Fan und unterstützt Eli indem er sich für dieses Projekt HOSTEL 2 ebenfalls als ausführender Produzent betätigt. “ Frauen in Gefahr und Frauen im Horrorfilm sind eine sichere Bank “, so ein Zitat des Regisseurs. “ Diesmal fühlen sich die Mädels auf ihrer Reise durch Europa verwundbarer als die Jungs im ersten Teil “, ein Weiteres. Ob dieser Enthusiasmus auf das Kinopublikum übertragbar ist ?

    HOSTEL 2 ist weder Fisch noch Fleisch. Das Drehbuch bringt es nicht fertig etwas Neues zu erschaffen. Schnell gewinnt der Zuseher den Eindruck das Original nochmals zu sehen. Verzichtbare Figuren fahren aufs Land um sich Abschlachten zu lassen, das war es. Verdient der erste Teil noch das Prädikat “ Originell “ so dürfte man diese Fortsetzung höchstens mit “ sinnlose Wiederholung “ betiteln. Auch die Folterszenen lassen Innovatives vermissen. Alles hat der Genreliebhaber schon irgendwo mal gesehen; alles wie gehabt. Und entsteht ein lähmender Eindruck wenn man bedenkt das diese Sequenzen fast ausschließlich im letzten Drittel des Filmes angesiedelt sind. Buch und Regie leisten sich mit regelmäßiger Abwechslung Aussetzer. Die Szenen wirken oftmals aneinandergeklebt, die Figuren tauchen per Zufall auf und sind akzidenteller Weise immer am Ort des Geschehens. Leider flopt HOSTEL 2 in allen Belangen. Die Darsteller sind allesamt Gesichtslos. Ihre Leidenschaft ihrem Beruf nachzugehen, könnte man in jeder Sekunde hinterfragen. Jedoch könnte der Kritiker diesen Zerfall der Charaktere auf das katastrophale Drehbuch schieben. Dieses weist Lücken auf die größer sind als die gesamte Slowakei. Dieser Wortwitz sei an dieser Stelle gestattet. Denn ansonsten müsste der Horror Fan nach dem Gesehenen in tiefe Depression verfallen. Leider erscheint es das Regisseur Eli Roth mit CABIN FEVER einen Ausrutscher nach Oben verzeichnete, und HOSTEL 2 sein tatsächliches Können darlegt. Und das ist in Anbetracht dieses Werkes ein recht Geringes.


    Fazit:

    Leider werden hier selbst die eingefleischtesten Fans dieser Art Filme unzufrieden das Kino verlassen. Die für sie essenziellen Folterszenen sind qualitativ nichts besonderes und aus der Sicht der Quantität, zu wenig.

  • Wertungen
  • Story
    1,0
    Musik:
    2,5
    Unterhaltung:
    2,0
    Anspruch:
    0,0
    Spannung:
    2,0
    Darsteller:
    1,5
    Gesamt:
    1,5
    Verfasst von:
    Bestellen bei:
    Jetzt auf Amazon bestellen

Komentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Userkritiken

Userkritiken

Um eine Kritik auf DVD-Forum.at abzugeben musst du angemeldet sein.

Hostel 2

Das Problem von "Hostel" war sein Ruf. Als härtester Film aller Zeiten von Mainstream Kritikern beschrieben, sorgte er für falsche Erwartungen unter Fans des extremen Genres und Gelächter im Anschluss. Für diejenigen aber, die mit den...

Weiterlesen...

geschrieben am 16.07.2013 um 00:19

Kommt mit dem ersten Teil zwar nicht ganz mit, trotzdem aber noch immer ein 'Folter-Streifen' der zeitweise durchaus zu 'unterhalten' versteht.

6,00/10

geschrieben am 22.02.2013 um 14:19

Teil I war richtig Klasse!
Teil II kommt da leider nicht mehr mit.
Der Film hat einfach zu viele Phasen in denen nichtmal im Ansatz Spannung oder gar 'Horror' aufkommt.
Trotzdem ist Hostel II immer noch solide und keine Zeitverschwendung.

5/10

geschrieben am 19.08.2012 um 18:12

Mit "Hostel 2" verfilmt Eli Roth im Prinzip die Story des ersten Teils noch mal - diesmal allerdings nur mit weiblichen Darstellern, anderen Beweggründen und anderen Foltermethoden... aber immer noch mit dem selben und um keinen Deut interessanter a...

Weiterlesen...

geschrieben am 24.07.2011 um 19:45

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 6,8/10 | Wertungen: 36 | Kritiken: 4

Anzeige

Anzeige