“Evangelion 3.0+1.0“ sprengt die 7 Milliarden Grenze!

Drei Wochen ist nun her, dass die Saga rund um die “Evangelions”  ihren abschließenden Film erhalten hat. Die acht Jahren Wartezeit scheinen sich auch wirklich gelohnt zu haben, wenn man dem Medien-Echo Glauben schenken darf: Die Kinogänger sind begeistert und sprechen von einem Meisterwerk, welches EVA genial beendet.

Abseits sämtlicher Geschmäcker konnte der Film auf alle glänzen: Denn einen Monat nach dem Kinostart,  wurden knapp 4,5 Millionen Ticktes verkauft und über 7 Milliarden Yen eingenommen. (ca. 54 Millionen Euro). Trotz dem derzeit in Japan ausgerufenen Notstands, welcher es verbietet nach 20:00 Uhr irgendwelcher Aktivitäten außerhalb der Häuser zu tätigen und somit den Film nur tagsüber zeigt.

Freut Ihr Euch auf den Film?  Schreibt es uns in die Kommentare:

 

 

 

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 1962 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*