“Der Herr der Ringe”: Cast aus der russischen Fassung meldet sich zu Wort!

Im Jahre 1991, kurz bevor die Sowjetunion zusammen gebrochen ist, legte ein russischer TV Sender noch einmal sein ganzes Herzblut in eine zweiteilige Verfilmung von J. R. R. Tolkiens berühmte “Der Herr der Ringe“ Romane.

Unter dem Titel “Khraniteli“, also “Bewahrer“ entstanden so zwei ca. einstündige Filme, welche nur ein einziges Mal ausgestrahlt wurden und dann in den Archiven verschwunden sind, da die Sowjetunion zusammengebrochen ist. Unter Fans von Tolkien-Fans war man sich nie so ganz sicher, ob da wirklich was dran war…

Bis jetzt, denn nun wurde in den Archiven die beiden Filme wieder gefunden und auf Youtube hochgeladen!

Das Ergebnis könnt Ihr hier sehen:

Jetzt haben sich zwei Darsteller aus dem Kuriosum im Interview mit Variety zu Wort gemeldet. Georgiy Shtil, welcher Bilbo Beutlin gespielt hat und Sergey Shelgunov, welcher den Merry gab.

Der 89-jährige Georgiy Shtil meint:

“Ich bin wahnsinnig aufgeregt, dass man diese Filme wiedergefunden hat. Wir haben so viel aus so wenig gemacht! Wir hatten kaum Makeup, mussten die Kostüme oft tauschen und hatten nur kleine Sets.”

Sergey Shelgunov fügte hinzu:

“Alles was wir gratis bekommen konnten, benutzen wir. Die Hintergründe, die billgen Plastikrequisiten, Perücken und Schminke. Die Dreharbeiten waren auf eine Woche angesetzt und somit hatten wir nicht nur kein Geld, sondern auch keine Zeit! Wir machten keine Proben, retakes gabs nur selten und somit wurde viel im Schnitt gemacht. Abends mussten wir unsere Arbeit auf der Bühne aufnehmen, da unser Lohn so gering war. Die Ausgaben der Romane, auf welchen unser Film basierte, war stark gekürzt. Somit wusste beispielsweise niemand, wie Gollum ausgesehen hat und der Regie sagte nur, dass er seltsam aussehen solle. Wir haben aber dafür professionelle Ballerinas und eine menge Lieder und Gedichte…Das haben die Filme von Peter Jackson nicht!”

 

Was haltet Ihr von dieser Version Eurer Lieblingsbücher? Schreibt es uns in die Kommentare:

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 1290 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*